Sammlung der 10 besten Zucchinirezepte: Für jeden ist sicher etwas dabei!

Zucchini sind ein beliebtes kalorienarmes Gemüse mit vielen wertvollen Nährstoffen. Deshalb haben wir für euch die besten 10 Rezepte ausgesucht, bei denen Zucchini die Basis bilden. Zucchini haben nämlich eine Vielzahl an Zubereitungsmöglichkeiten, weshalb wir davon überzeugt sind, dass wir unter diesen Rezepten mindestens eines haben, das euch schmecken wird.

Hinzugefügt:, 14.7.2018
Kategorie: Hauptspeisen, Tipps und Tricks
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Sammlung der 10 besten Zucchinirezepte: Für jeden ist sicher etwas dabei!
  1. Zucchini-Lasagne mit Käse, Ei und Putenschinken
    Ein Zucchini-Sandwich mit Käse, Ei und Putenschinken aus dem Backofen. Sehr lecker!

    Zutaten: 
    3 St. mittelgroße Zucchini, 3-4 St. Eier, 100 g Mehl, 150 g Putenschinken, 200 g Käse (Edamer, Mozzarella o. ä.), gerieben, 180 g saure Sahne, Salz, und Pfeffer, Pflanzenöl.

    Zubereitung: 
    1. Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Diese salzen und 30 Minuten ruhen lassen. Es tritt Saft aus – die Zucchinischeiben mit einem sauberen Geschirrtuch trocken tupfen.
    2. Die trockenen Zucchinischeiben nun im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten.
    3. Die Backform mit Öl bepinseln.
    4. Eier verquirlen und mit saurer Sahne und Mehl verrühren.
    5. Nun kann es mit dem Schichten der Zutaten losgehen. Die Zucchinischeiben in die Form legen, mit der Eiermischung bestreichen, mit geriebenem Käse bestreuen und mit Putenschinkenscheiben belegen. Diesen Schritt wiederholen – Zucchini, Ei, Käse, Schinken.
    6. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten backen. Guten Appetit!

    , schritt 1
    Quelle: Coolinarika

    Tipp: So kann man den Backofenrost reinigen, sodass er wie neu aussieht
  2. Knusprige Zucchini-Chips
    Leckere knusprige Zucchinichips. Sie sind gesünder als Kartoffelchips und außerdem haben sie einen viel leckereren Geschmack, finde ich. Wer Zucchini mag, sollte dieses Rezept auf jeden Fall ausprobieren.

    Zutanen: 
    1/2 Tasse Pflanzenöl, 1 Tasse Semmelbrösel, 1/2 Tasse geriebener Parmesan, 2 St. Zucchini, 1/2 Tasse Mehl, 2 St. Eier.

    Zubereitung:
    1. Eine etwas gesündere Variante der Kartoffelchips: unglaublich leckere und knusprige Zucchinichips. Seid vorsichtig, sie machen süchtig!
    2. Öl in eine tiefe Pfanne geben und heiß werden lassen.
    3. Zucchini in Scheiben schneiden.
    4. In einer Schüssel Semmelbrösel mit Parmesan vermischen, in einer anderen Schüssel Eier verquirlen und in die dritte Schüssel Mehl geben.
    5. Jede Zucchinischeibe einzeln panieren – in Mehl wenden, durchs Ei ziehen und zum Schluss in der Parmesan-Semmelbrösel-Mischung wenden. Danach in heißes Öl legen und beidseitig ungefähr eine Minute braten. Lasst es euch schmecken!

    , schritt 2
    Quelle: Damndelicious
  3. Zucchini-Schinken-Käse-Laib
    Es ist eine einfache Rolle aus Zucchini. Gefüllt wird sie mit Schinken und Käse, aber man kann auch beliebige andere Zutaten verwenden, wie z.B. Tomaten, Mais, Champignons o.ä.


    Zutanen:
    2 St. mittelgroße Zucchini ,4 Scheiben Schinken, 4 Scheiben Käse, 1 Pck. Mozzarella, 2 EL Mehl, 1 St. Ei, 4-5 EL Milch.

    Zubereitung: 
    1. Mehl, Ei und Milch mit einer Gabel verquirlen – so entsteht ein relativ dicker Teig. Diesen nach Geschmack salzen und pfeffern.
    2. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben durch den Teig ziehen und im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Die fertig gebratenen Zucchinischeiben auf ein Papiertuch legen, damit dieses das überflüssige Öl aufsaugt.
    3. Die Zucchinischeiben auf ein großes Stück Alufolie geben, mit Schinken- und Käsescheiben belegen, mit geriebenem Mozzarella bestreuen und das Ganze aufrollen. Die Ränder der Alufolie gründlich verschließen. Dann in eine Backform legen und in den Backofen schieben.
    4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen. Guten Appetit!

    , schritt 3
    Quelle: CoolinarikaTipp: 20 Rezepte für süße und herzhafte Rollen, die ihr euch zu Ostern zubereiten könnt
  4. Zucchiniauflauf mit Knoblauch und Käse
    Schnell, schmackhaft und vor allem super simpel. Wenn ihr zu Hause noch Zucchini habt, bereitet euch doch diesen leckeren Zucchiniauflauf zu.


    Zutaten:
    3 St. Zucchini, 2 EL Olivenöl, 3 St. Frühlingszwiebeln, 1 Bund Basilikum, 150 g Käse, gerieben, 2 St. Eier, 100 ml Kochsahne, 2 St. Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer, frischer Schnittlauch, Muskatnuss, Parmesan zum Bestreuen.

    Zubereitung:
    1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Auflaufform mit Öl bepinseln.
    2. Zucchini waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Diese salzen und kurz ruhen lassen, wobei Saft aus den Zucchini austritt. Diesen mit Papiertuch aufsaugen.
    3. Frühlingszwiebeln fein schneiden und Käse fein reiben.
    4. Die Auflaufform mit Zucchinischeiben auslegen und mit der Sahnesoße übergießen. Für die Sahnesoße Sahne mit gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und zwei Eiern verrühren. Mit den klein geschnittenen Frühlingszwiebeln, gehacktem frischen Schnittlauch und geriebenem Käse bestreuen. Diesen Schritt wiederholen.
    5. Ungefähr 15 Minuten backen und kurz vorm Schluss mit geriebenem Parmesan bestreuen. Guten Appetit!

    , schritt 4
  5. Zucchini mit Sahnesoße überbacken
    Zucchini mit Knoblauch, Gewürzen, Ei, Butter und Sahne überbacken. Ein genialer Auflauf: schnell, fein und schmackhaft zugleich!


    Zutanen:
    3 St. kleine Zucchini, 50 g Butter, 100 g Sahne, 2 St. Eier, 1 St. Knoblauchzehe, Pfeffer, Salz, Paprikapulver.

    Zubereitung: 
    1. Zucchini putzen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Salzen, kurz ruhen lassen (dabei tritt Saft aus).
    2. In einer anderen Schüssel Butter, Sahne, gepressten Knoblauch und Eier verrühren.
    3. Die Zucchinischeiben in die Backform geben und mit der Sahnesoße übergießen. Mit Paprikapulver bestreuen, salzen und pfeffern.
    4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten backen. Warm servieren.

    , schritt 5Tipp: Ein einfacher Trick mit Reis und in nur wenigen Sekunden habt ihr diese schönen Ostereier
  6. Zucchini-Käse-Bällchen
    Das hier ist ein absolut tolles Rezept für Zucchini-Käse-Bällchen. Zwar nicht ganz gesund, aber dafür sehr lecker.


    Zutanen:
    1 St. mittelgroße Zucchini, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 3 Knoblauchzehen, 1 Ei, 100 g Käse, 4 EL Semmelbrösel, 3 EL Mehl, 1 Ei, 5 EL Semmelbrösel, Sonnenblumenöl zum Braten.

    Zubereitung:
    1. Die Zucchini putzen, waschen und ordentlich trocken tupfen. Fein reiben, mit Salz und Pfeffer würzen und dann 20 Minuten ruhen lassen. Die Zucchiniraspeln mit den Händen ausquetschen und sie damit vom überflüssigen Saft trennen.
    2. Die geriebene Zucchini mit dem gepressten Knoblauch, einem Ei, dem geriebenen Käse und 4 Esslöffeln Semmelbrösel vermengen und zu einem Teig verarbeiten, aus dem kleine Bällchen geformt werden.
    3. Die Bällchen in Mehl wenden, durch das Ei ziehen und zum Schluss in Semmelbröseln wälzen.
    4. In einer hohen Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen, die Bällchen darin braten und danach auf ein Papiertuch legen, damit das überflüssige Öl abtropfen kann. Anschließend servieren. Guten Appetit!

    , schritt 6
    Quelle: Top-rezepte.de

  7. Zucchinischeiben mit Knoblauch und saurer Sahne überbacken
    Falls ihr euch gesund ernähren möchtet oder euch Zucchini einfach nur sehr schmeckt, probiert diese Zucchinischeiben mit Knoblauch und saurer Sahne aus. Käse darf natürlich auch nicht fehlen; man nimmt am besten einen mit einem würzigen Geschmack, z. B. Parmesan. Die Zucchinisaison ist in vollem Gange, also probiert dieses Rezept unbedingt. Ob grüne, gelbe oder gestreifte Zucchini – alle Sorten eignen sich.


    Zutanen:
    4 St. Zucchini, 120 g Parmesan, gerieben, nach Geschmack Knoblauch, 180 g saure Sahne, nach Geschmack Salz.

    Zubereitung: 
    1. Von der Zucchini die Enden abschneiden, dann waschen und grob reiben.
    2. Parmesan grob reiben und an die Seite legen.
    3. Saure Sahne mit gepresstem Knoblauch vermengen und mit Salz abschmecken.
    4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Zucchinischeiben darauf legen. Diese mit der Knoblauch-saure-Sahne-Mischung bestreichen, mit Parmesan bestreuen und im Backofen überbacken.
    5. Den Käse kann man eventuell mit Kräutern vermischen – je nach dem, was einem schmeckt; es eignen sich Dill, Koriander oder Frühlingszwiebeln.

    , schritt 7
  8. Zucchini-Kartoffel-Puffer mit Speck
    Die Kombination von Kartoffeln und Zucchini ist zum Reinbeißen. Leckere Zucchini-Kartoffel-Puffer mit einem wunderbaren speckigen Geschmack. Mhh...


    Zutanen:
    4 St. kleine Zucchini, 5 St. Kartoffeln, 1 TL Majoran, 200 g Speckwürfel, 2 Knoblauchzehen, 2 Eier, 2-3 EL Mehl, Öl, Salz, Pfeffer.

    Zubereitung: 
    1. 4 kleine Zucchini und 5 Kartoffeln schälen, reiben, den überflüssigen Saft ausquetschen und mit einem Teelöffel Majoran, 200 g Speckwürfel, Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, 2 Eiern und 2-3 EL Mehl vermengen.
    2. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Zucchini-Mischung darauf verteilen, dabei Puffer formen und diese von beiden Seiten goldbraun braten. Guten Appetit!

    , schritt 8
    Quelle: Top-Rezepte.de
  9. Schnelle Zucchinipizza
    Macht euch eine einfache, schnelle Zucchinipizza. Sie kann mit beliebigen Zutaten belegt werden.


    Zutaten:
    400 g 2 Zucchini, 1 Tasse Mehl, gesiebt, 3 Eier, 1 TL Backpulver, Tomaten, Käse, gerieben Salz, Öl

    Zubereitung:
    Die Zucchini fein reiben und mit dem Mehl, den Eiern und dem Salz vermengen. Ein Backblech mit Öl einfetten und den Zucchiniteig darauf verteilen. Die in Scheiben geschnittenen Tomaten und andere beliebige Zutaten darauf legen. Bei 180 °C ungefähr 30 Minuten backen. Zum Schluss den Käse darüber streuen und noch 5 Minuten backen.

    , schritt 9
  10. Zucchini-Käse-Pfannkuchen
    Wir waren uns mit meinem Mann einig, dass wir am Wochenende genug Fleisch gegessen haben und dass wir etwas Leichteres kochen werden. Ich habe ursprünglich gedacht, dass wir beide essen und satt werden, aber er hat gerade eine extreme „Fressphase“. Er hat alles aufgegessen und beim Blick auf die Pfanne, wo ich die letzten Zucchini-Käse-Pfannkuchen backte, sagte er: „Und die hier esse ich gleich auch noch“. Als ich merkte, was er da gerade gesagt hatte, und den letzten fertig gebacken hatte, deckte ich meinen zu und tat so, als wäre der letzte schon weg, und schmierte mir ein Brot. Das schmeckte auch gut. :D:D:D


    Zutaten:
    1 St. kleine Zucchini (ca. 300g), mit Schale gerieben und ausgequetscht, 150 g Käse, fein gerieben, 400 ml Milch, 2 St. Eier, 1 TL Salz, 1 Handvoll Bärlauch, fein gehackt, 1/2 Pck. Backpulver, 140 g Mehl.

    Zubereitung: 
    1. Die Zutaten zu einem Teig verrühren, mit einer Soßenkelle auf eine heiße, mit Schmalz bestrichene Pfanne geben und dünne Pfannkuchen machen. (Dem Teig auf der Pfanne muss etwas geholfen werden, damit er sich gut verteilt, denn er verteilt sich nicht so einfach wie der klassische Pfannkuchenteig.)
    2. Wenn der Pfannkuchen von einer Seite fertig gebraten ist, kommt der Zeitpunkte für alle Profiköche, diesen in der Luft zu wenden. Wir „normalen Menschen“ werden ihn konzentriert in der Pfanne wenden.
    3. Nach dem Backen noch auf der Pfanne zusammenlegen oder aufrollen und anschließend auf den Teller geben.
    4. Das Rezept ergab bei mir 7 große Pfannkuchen.
    5. Das Sahnehäubchen obendrauf wäre eine Knoblauchsoße. Wenn ich also die Gelegenheit hätte, dieses Gericht am Ende auch zu kosten...

    , schritt 10
    Quelle: Top-rezepte.de