Zucchiniaufstrich – auch für den Wintervorrat

Falls ihr viele Zucchini habt, macht euch einen Vorrat von diesem leckeren Aufstrich. Man kann ihn als Brotaufstrich für Sandwiches verwenden, aber auch als Soße zu Fleisch oder sogar als Dip für Chips verwenden.

Hinzugefügt:, 12.8.2019
Kategorie: Aufstriche
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Zucchiniaufstrich – auch für den Wintervorrat

Zutaten

1 kggelbe Zucchini
150 gZwiebeln
100 gKetchup
2 ELpflanzliches Öl
1 ELEssig
1 TLSalz
1 TLZucker
Knoblauch nach Geschmack

Zubereitung

  1. Zucchini waschen und trocken tupfen. Nehmt am Besten junge Zucchini, die noch keine großen Kerne im Inneren haben. Wenn ihr doch schon eine ältere mit Kernen habt, schabt diese mit einem Löffel raus.
  2. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden, in einen Topf geben und so lange kochen, bis die Würfel zerkochen. Falls ihr wenig Zeit habt, könnt ihr die Zucchini durch den Fleischwolf drehen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Zur zerkochten Zucchini geben, salzen, Zucker hinzufügen und nach Geschmack pfeffern.
  4. Öl und Ketchup dazugeben und bei kleiner Flamme noch ca. 2-3 Stunden garen. Hin und wieder umrühren, damit die Zucchini nicht anbrennt. Die Dauer des Garens hängt von der verwendeten Zucchini ab, also davon, wie viel Wasser austritt. Deshalb so lange kochen, bis einem das Ergebnis dickflüssig genug ist.
  5. Essig hinzufügen und weitere 10 Minuten schmoren lassen. Danach vom Herd nehmen, in Gläser füllen und gut verschließen.
  6. Die Gläser auf den Kopf stellen, mit einer Decke zudecken und kalt werden lassen. In einer dunklen und kühlen Kammer lagern. Guten Appetit!