Wunderbarer Quark-Gitterkuchen meiner Mama

Es ist ein sehr beliebter Kuchen mit Quark, der außerdem auch das Auge erfreut. Das aus dem Teig geformte Gitter obendrauf gibt dem Kuchen einen coolen Pfiff. Vorm Servieren wird er mit Puderzucker bestäubt. Es ist der Himmel im Mund. Der Kuchen ist nicht zu süß; er ist perfekt zum Kaffee, einer Tasse Tee oder für die Kinder zu einer Tasse Kakao beim Frühstück.

Hinzugefügt:, 10.6.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Wunderbarer Quark-Gitterkuchen meiner Mama

Zutaten

Für den Teig:
500 gMehl
250 gButter
250 gPuderzucker
1 Pck.Backpulver
2 Pck.Vanillezucker
2 St.Eier
Für die Quarkfüllung:
ca. 1 kgQuark
2 Pck.Vanillezucker
ca. 250 gPuderzucker
Zitronenschale

Zubereitung

  1. Die Zutaten zu einem Teig verkneten.Tipp: Ein einfacher Trick mit Reis und in nur wenigen Sekunden habt ihr diese schönen Ostereier
  2. 2/3 des Teigs ausrollen und auf ein mit Butter gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech geben. Ich habe ihn auch schonmal auf Backpapier gebacken und das geht auch. Oder ist vielleicht sogar besser, so kann man ihn sofort nach dem Backen vom Blech nehmen und er wird schneller kalt. Wer also genauso ungeduldig ist wie ich, sollte lieber Backpapier nehmen.
  3. Für die Füllung die Zutaten miteinander verrühren und diese auf dem Teig verstreichen. Aus dem Rest des Teigs ein Gitter formen.Tipp: 20 Rezepte für süße und herzhafte Rollen, die ihr euch zu Ostern zubereiten könnt
  4. Bei 180 °C ca. 30 Minuten backen. Jeder sollte sich nach seinem Backofen richten. Wenn der Kuchen eine goldbraune Färbung bekommt, sofort rausnehmen und auskühlen lassen.
  5. Ich wiege den Quark normalerweise nicht ab, aber ich liebe es, wenn es viel Quark auf dem Kuchen gibt, also nehme ich ungefähr ein Kilo davon. Wenn ihr weniger Quarkfüllung mögt, nehmt für die Füllung nur ca. 750 g Quark.Tipp: Eierterrine – Schritt für Schritt