Weihnachts-Gitterkuchen mit vier Füllungen

Dieser Kuchen darf bei uns am Heiligabend nicht auf dem Tisch fehlen. Die Kombination der vier Füllungen ist perfekt. Ich esse erst die untere Mohnfüllung und dann den Rest. Er ist aus Hefeteig – manche machen ihn aus Blätterteig, aber so schmeckt er mir am besten. Ich hab das Gefühl, dass die Variante mit dem Blätterteig nur eine schnelle Variante für Gäste ist, wenn man zu Weihnachten kein Gebäck mehr da hat. Bei uns bleibt jedoch immer etwas von der Weihnachtsbäckerei übrig, aber wer weiß, vielleicht kommt diese Situation auch einmal vor. Lasst euch inspirieren und ihr könnt euch sicher sein, dass ihr diesen Kuchen an keinem Weihnachtsfest vergessen werdet.

Hinzugefügt:, 20.10.2017
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck, Weihnachtsplätzchen
Weihnachts-Gitterkuchen mit vier Füllungen

Zutaten

600 gdoppelgriffiges Mehl
300 mlMilch
210 gweiche Butter
270 gPuderzucker
30 gfrische Hefe
3Eigelbe
etwas Zitronenschale
1 PriseSalz
200 gMohn, gemahlen
400 mlheiße Milch
1 Pck.Vanillezucker
200 gPflaumenmus
250 gSpeisequark
50 gRosinen
180 gNüsse, gemahlen
30 gSemmelbrösel

Zubereitung

  1. Hefe mit 1 TL Zucker und 300 ml lauwarme Milch aufgehen lassen. Dann mit Mehl, 120 g weiche Butter, 100 g Puderzucker, 3 Eigelben, etwas Zitronenschale und 1 Prise Salz vermengen. Den Teig eine Stunde aufgehen lassen. Währenddessen die Füllungen zubereiten.
  2. Für die Mohnfüllung Mohn, 200 ml heiße Milch, 120 g Puderzucker, 10 g Butter, 1/2 Päckchen Vanillezucker und etwas Zitronenschale vermengen.
  3. Für die Pflaumenmusfüllung Pflaumenmus mit etwas Zitronenschale vermengen.
  4. Für die Nussfüllung gemahlene Nüsse, 200 ml heiße Milch, 30 g Semmelbrösel, 50 g Puderzucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker und etwas Zitronenschale vermengen.
  5. Für die Quarkfüllung Quark, ein wenig Puderzucker, 80 g Butter, 50 g Rosinen und 1 Päckchen Vanillezucker verrühren.
  6. Den Teig in 4 Portionen teilen. 3 davon ausrollen, die 4. Portionen ist für das Gitter. Die erste Teigplatte auf ein gefettetes und bemehltes Backblech legen und mit der Mohnfüllung bestreichen. Die zweite Teigplatte darauf legen und mit der Nussfüllung bestreichen. Dann kommt auch die dritte Teigplatte und die Quarkfüllung. Den Rest des Teiges zu Rollen formen und so auf den Kuchen legen, dass ein Gitter entsteht. Die entstandenen Vertiefungen mithilfe eines Teelöffels mit Pflaumenmus befüllen. Das Gitter mit Eiweiß bestreichen. Den Kuchen bei 180 °C ungefähr 45 Minuten backen.

Für das Rezept bedanken wir uns bei einer tollen Bäckerin - Simonaszolnoki