Vanillepudding-Apfel-Kuchen

Ein leckerer Apfelkuchen mit Vanillepudding, der auch für festliche Angelegenheiten geeignet ist. Es ist ein erfrischender Nachtisch. Die geriebenen Äpfel machen ihn richtig saftig und die Kombination mit Vanillepudding ist einfach perfekt. Wir mögen ihn sehr. Manchmal habe ich ihn auch mit Aprikosen gemacht, aber diesmal hatte ich viele Äpfel da und deswegen habe ich die Aprikosen durch Äpfel ersetzt. :)

Hinzugefügt:, 2.3.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Vanillepudding-Apfel-Kuchen

Zutaten

Basis:
500 gBlätterteig
1,5 Pck.Löffelbiskuits
Für die Apfel-Schicht:
5-6Äpfel
1 Pck.Zimtzucker
Für den Pudding:
800 mlMilch
100 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Zubereitung

  1. Blätterteig ausrollen und halbieren.
  2. Die eine Teigplatte auf ein Backblech mit hohem Rand geben und mit Löffelbiskuits belegen. (Ich habe ein normal großes Backblech genommen und der Kuchen war ziemlich niedrig. Ich werde also das nächste Mal eine kleinere Backform nehmen. Dann wird der Kuchen schöner aussehen.)
  3. Aus Milch, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver wie gewohnt einen Pudding herstellen und auf den Löffelbiskuits verteilen.
  4. Darüber geriebene Äpfel verteilen und mit Zimtzucker bestreuen. Ich hatte relativ süße Äpfel, deshalb musste ich sie nicht stark süßen. Falls ihr saure Äpfel habt, gebt noch etwas Zucker dazu.
  5. Mit der zweiten Teigplatte zudecken. Bei 180 °C 35 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren. Mit einem Brotmesser in Stücke schneiden.