Tiramisu Gugelhupf

Ein Dessert nach einem leckeren Essen darf bei uns nie fehlen. Heute hatten wir einen tollen Tiramisu Gugelhupf, der allen geschmeckt hat. Statt Puderzucker habe ich ihn zum Schluss mit Kakao bestäubt. Durch die Schlagsahne ist der Gugelhupf sehr fein.

Hinzugefügt:, 8.4.2019
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Tiramisu Gugelhupf

Zutaten

3 St.Eier
200 gZucker
280 gMehl
200 mlSchlagsahne
1 Pck.Backpulver
50 mlÖl
20 gKakaopulver
2 TLlöslicher Kaffee (z.B. Nescafé)
etwasRum

Zubereitung

  1. Eier und Zucker schaumig schlagen und anschließend Öl sowie Schlagsahne unterrühren. Mehl mit Backpulver unterheben.Tipp: Weder Kartoffeln noch Reis als Beilage. Mit dieser Gemüsebeilage gehen die überflüssigen Pfunde von selbst verloren.
  2. Die Hälfte des Teigs in eine gefettete und mit Semmelbröseln bestreute Gugelhupfform geben.
  3. Den Instantkaffee in ein wenig Wasser lösen und zu der anderen Hälfte des Teigs geben. Rum sowie durchgesiebtes Kakaopulver dazugeben. Gut umrühren und in die Form geben.Tipp: Eierterrine – Schritt für Schritt
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 40 Minuten backen.
  5. Stäbchentest machen. Wenn das Stäbchen sauber bleibt, ist der Gugelhupf fertig gebacken. Wenn am Stäbchen Teig klebt, muss der Gugelhupf weiter gebacken werden. Den Gugelhupf nach dem Backen mit Kakao bestäuben.Tipp: Osterbrot