Schweinerouladen aus dem Slow Cooker

Vielleicht bin ich ein wenig komisch... Ich arbeite schnell, denke schnell, erhole mich schnell und schlafe noch schneller, weil mir einfach mit meinem Beruf nichts anderes übrig bleibt. Dinge, die sich ziehen, sowie Menschen, die zu langsam sind, gehen mir voll auf die Nerven... In der Küche habe ich jedoch einen Helfer (den Slow Cooker), dem ich für sein langsames Tempo nicht böse bin... :D :D :D

Hinzugefügt:, 4.5.2018
Kategorie: Hauptspeisen
Schweinerouladen aus dem Slow Cooker

Zutaten

Schweinenackensteaks, geklopft
Salami in Scheiben
mittelscharfer Senf
Salz, Pfeffer
1 WürfelFleischbrühe
Sojasoße
Schweineschmalz
Mehl
Wasser

Zubereitung

  1. Das Schweinefleisch klopfen, salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen, mit Salamischeiben belegen und aufrollen. Ich habe sie noch mit kleinen Holzspießen befestigt (eventuell kann man die mit einem Pfaden umbinden).
  2. Die Rouladen im heißen Schmalz von allen Seiten scharf anbraten und in den Slow Cooker legen. Etwas Wasser in die Pfanne geben und den verdünnten Bratensaft dann zum Fleisch geben. Noch so viel Wasser dazugeben, damit die Rouladen bedeckt sind. 1 Brühwürfel dazugeben. Zudecken und auf einer eher höheren Stufe ca. zweieinhalb Stunden kochen.
  3. Die Rouladen herausnehmen. Etwas kaltes Wasser in eine Tasse geben und etwa 2 EL Mehl anrühren. Die Soße damit andicken.
  4. Die Soße noch ca. 20 Minuten köcheln lassen. Salzen und mit Sojasoße und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Holzspieße aus den Rouladen entfernen. Die Rouladen zurück in die fertige Soße legen und kurz mit erwärmen.