Schweinenacken mit Honigmarinade in Bier gegart

Rezept Schweinenacken mit Honigmarinade in Bier gegart

Hinzugefügt: TopJulia, 16.2.2019

Kategorie: Hauptspeisen, Fleischgerichte

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Ein schmackhaftes Fleischgericht nicht nur für Männer. Heute habe ich es mit Kartoffelbrei, gebratenen Zwiebeln und Bacon serviert, aber ihr könnt euch ruhig für eine andere Beilage entscheiden. Beispielsweise passen Reis oder Knödel ebenso gut dazu. Nach einem so leckeren Essen muss es noch den perfekten Nachtisch geben. Ich habe mich entschieden, einen Mohnkuchen und einen Nusskuchen zu backen. Da bleibt sicherlich auch etwas für den morgigen Snack übrig.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: TopJulia, 16.2.2019

Kategorie: Hauptspeisen, Fleischgerichte

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

4 St.Schweinenackenkottelets
3 St.Zwiebeln
2 ELflüssiger Honig
2 ELTeriyaki Sauce
2 ELDijonsenf
50 mlOlivenöl
4 ZehenKnoblauch
2 ELKetchup
Chilischote, fein gewürfelt
250 mlhelles Bier
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Alle für die Marinade bestimmten Zutaten in einer Schüssel oder einen Behälter, in dem das Fleisch über Nacht ruhen wird, miteinander verrühren.
  2. Nackenkottelets waschen, trocken tupfen, aber nicht klopfen. In die Marinade legen und diese ins Fleisch gut einmassieren. Verschließen und bis zum Folgetag ruhen lassen.
  3. Die Zwiebeln in Ringe oder Halbringe schneiden. Die Hälfte davon in eine Auflaufform geben, die Nackensteaks darauf legen, mit dem Rest der Zwiebeln bestreuen, mit etwas Bier angießen und in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben.
  4. Ungefähr 40 Minuten garen und dabei immer wieder mit Bier angießen.
  5. Den Deckel abnehmen und 20 Minuten fertig backen, bis es eine schöne Farbe bekommt. Mit Salz abschmecken.
  6. Mit Kartoffeln aller Zubereitungsarten servieren. Wir hatten Kartoffelpüree dazu.

Mein Blog: Vaření s Tomem

REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren