Omas Röllchen mit Karamellcreme

Dieses Jahr habe ich ein neues Röllchen-Rezept ausprobiert und das Ergebnis war unglaublich lecker. Andere werde ich nicht mehr machen. Naja, das sage ich jetzt, aber wenn ich wieder ein tolles Rezept finde, dann werde ich bestimmt Lust haben, es zu testen. Der Teig lässt sich gut ausrollen, die Röllchen kann man von der Form problemlos lösen, ohne dass sie dabei brechen würden. Ich habe sie mit einer Karamellcreme gefüllt und die Enden habe ich in Schokolade eingetaucht.

Hinzugefügt:, 14.11.2018
Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Weihnachten
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Omas Röllchen mit Karamellcreme

Zutaten

Für den Teig:
400 gMehl
100 gPuderzucker
100 ggemahlene Nüsse
1 TLKakaopulver
1 St.Ei
250 gMargarine
Für die Schokoglasur:
100 gSchokolade/Kuvertüre
25 gKokosfett

Zubereitung

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche durchsieben, Puderzucker, gemahlene Nüsse und Kakaopulver dazugeben. In der Mitte eine Mulde machen, ein Ei hinein geben und Margarinestücken darauf geben.
  2. Alles von Hand verkneten und den Teig dünn ausrollen. Diesen mithilfe eines Lineals in gleichgroße Bänder schneiden und diese wieder in Rechtecke schneiden (so groß, dass sie auf die Förmchen passen).
  3. Den Teig auf die Metallförmchen aufwickeln und bei 180 °C ungefähr 10 Minuten backen, aber dabei aufpassen, denn die Backzeit hängt von der Dicke des aufgerollten Teigs sowie von der Größe der Röllchen ab.
  4. Herausnehmen und die noch warmen Röllchen von den Förmchen lösen. Wenn sie kalt werden, geht das nicht mehr. Passt jedoch auf, dass ihr euch die Finger nicht verbrennt, denn die Förmchen sind richtig heiß.
  5. Die Enden der Röllchen in Schokoglasur eintauchen und die Röllchen mit einer beliebigen Creme füllen. Ich habe mich für die klassische Karamellcreme entschieden – dafür karamellisierte gesüßte Kondensmilch mit Butter cremig rühren.