Nussherzen mit Eigelbglasur

Köstliche Nussherzen mit Eigelbglasur, mit Nuss-Rum-Konfitüre gefüllt. Der Teig ist sehr zart, fein und zergeht auf der Zunge. Wieder eines der Rezepte, die nicht nur zu Weihnachten gebacken werden können, sondern auch im Laufe des Jahres.

Hinzugefügt:, 2.12.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Nussherzen mit Eigelbglasur

Zutaten

Für den Teig:
300 gMehl
100 gPuderzucker
120 gWalnüsse, gemahlen
240 gButter
Für die Eigelbglasur:
4Eigelb
150 gPuderzucker
1 ELRum
ein paar Tropfen Zitronensaft
Für die Füllung:
440 gAprikosenkonfitüre
100 gNüsse, gemahlen
1-2 ELRum

Zubereitung

  1. Die Zutaten zu einem Teig verkneten. Die Teigkugel in Lebensmittelfolie einwickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Teig kann eventuell auch am Vortag zubereitet werden und am Folgetag arbeitet man damit einfach weiter.
  2. Den Teig auf einer Arbeitsfläche ca. 3-4mm dünn ausrollen und Herzen ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 8 Minuten backen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf gerader Fläche auskühlen lassen.
  3. Jeweils ein Stück mit der Füllung bestreichen und ein anderes Stück mit der Eigelbglasur überziehen, und erst dann beide zusammensetzen.
  4. Für die Füllung die Zutaten einfach nur verrühren. Falls die Füllung zu dick ist, etwas mehr Rum hinzufügen und falls sie zu dünnflüssig ist, mehr Nüsse dazugeben.
  5. Für die Glasur Eigelb und durchgesiebten Puderzucker so lange rühren, bis eine schöne dicke Glasur entsteht. Rum und Zitronensaft unterrühren. Ich empfehle beides in kleinen Mengen hinzufügen, nach Bedarf. Die Herzen mit dieser glatten Glasur überziehen und bei Zimmertemperatur fest werden lassen.