Linzer Plätzchen - ein Klassiker zu Weihnachten

Rezept Linzer Plätzchen - ein Klassiker zu Weihnachten
FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Linzer Plätzchen oder auch Linzer Augen sind ein echter Klassiker, der in keinem Haushalt zu Weihnachten fehlen darf. Manche schwören auf ein Verhältnis von 3:2:1, andere geben Zitronenschale, Vanillezucker oder Zimt in den Teig, lassen das Eigelb weg oder kleben sie gar nicht zusammen. Jeder hat sein eigenes bewährtes Rezept und das hier ist meines. Jedes Jahr backe ich direkt die doppelte Menge (das Zusammenkleben ist dadurch zwar viel Arbeit, aber bei uns sind sie sehr beliebt!). Ich bestäube sie lediglich leicht mit Puderzucker und verziere nicht mit Schokolade oder Marzipan. Wir mögen sie ganz klassisch.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

ZUTATEN

480 gMehl
140 gPuderzucker
280 gButter
1 Pck.Vanillezucker
2 St.Eigelb
Marmelade zum Bestreichen

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Für den Teig alle Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeiten und über Nacht ruhen lassen.
  2. Am nächsten Tag den Teig ausrollen, Kreise oder andere Formen mit und ohne Loch in der Mitte ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den Ofen schieben. Bei 180 °C goldbraun backen.
  3. Die ausgekühlten Plätzchen ohne Loch mit Marmelade bestreichen und mit einem Plätzchen mit Loch zusammenkleben.
  4. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren