Kuchen mit Pudding, saurer Sahne und Zimt

Himmlisch guter Zimt-Geschmack! Ein leckerer Kuchen mit saurer Sahne, der unglaublich schnell vom Blech verschwindet. Der Pudding wird zusammen mit dem hellen und dunklen Teig gebacken, wie zum Beispiel im traditionellen Rezept für den „Macecha“ Kuchen. Keine Angst, der Pudding wird beim Backen fest, nichts läuft aus. Für die Oberschicht mache ich eine Creme aus saurer Sahne und Zimt. Den Zimt würde ich nicht weglassen, denn grade er gibt dem ganzen Kuchen einen super Geschmack.

Hinzugefügt:, 23.3.2017
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Kuchen mit Pudding, saurer Sahne und Zimt

Zutaten

Für den Teig:
6Eier
300 gZucker
300 gMehl
1 Pck.Backpulver
100 mlWasser
100 mlSonnenblumenöl
20 gKakaopulver
Für die Creme:
450 mlsaure Sahne
50 gZucker
3 TLZimt
Für den Pudding:
1 lMilch
2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
7 ELZucker

Zubereitung

  1. Eigelb und Zucker schaumig rühren. Das mit Backpulver vermischte Mehl sowie Öl und Wasser beimengen.
  2. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig mit der Eigelbmasse verrühren.
  3. Den Teig halbieren und in die eine Hälfte Kakaopulver untermengen. Die beiden Teighälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit einem hohen Rand geben.
  4. Das Puddingpulver mit Milch und Zucker zu einem Pudding aufkochen. Den noch warmen Pudding gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen bei 180 °C  ca. 30 - 35 Minuten backen.
  5. Saure Sahne und Zucker verrühren und auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen. Mit Zimt bestäuben und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Guten Appetit!