Kokosriegel mit Cranberrys und kandierter Orangenschale

Diese Riegel gehören bei uns schon seit eh und je auf den Weihnachtstisch, aber bisher nur in einer Nussvariante. Dieses Jahr habe ich ein Rezept für Kokosriegel gefunden, das ich natürlich sofort ausprobieren musste, um im Voraus zu testen, ob sie fürs Weihnachtsfest geeignet sind. Und ob ihr es glaubt oder nicht – ich durfte das Rezept seitdem schon dreimal nachbacken.

Hinzugefügt:, 7.12.2018
Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Rezept Kokosriegel mit Cranberrys und kandierter Orangenschale

Zutaten

1 Pck.große Oblaten
250 gKokosraspeln
250 gButter oder Butter
1 Dosegesüßte Kondensmilch
Trockenobst – Cranberrys
kandierte Orangenschale
Schokoglasur zum Verzieren

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bereitstellen. Die Dose mit gesüßter Kondensmilch öffnen, in einen Topf mit heißem Wasser stellen und erwärmen. Sie muss deshalb warm sein, weil sich kalte Kondensmilch nicht so gut mit Butter verrühren lässt.
  2. Butter oder Margarine in einen Topf geben und bei milder Hitze schmelzen. Dann warme gesüßte Kondensmilch in einem dünnen Strahl dazugeben und beides verrühren.
  3. Kokosraspeln zu der Masse geben und gut umrühren.
  4. Die Masse halbieren. Die eine Hälfte auf den Oblaten verstreichen, mit Cranberrys und kandierter Orangenschale belegen und wieder mit Oblaten zudecken. Vorsichtig zudrücken, um die Cranberrys und Organgenschale-Stücke in die Creme zu drücken.
  5. Die andere Hälfte der Creme verstreichen, wieder mit Cranberrys und kandierter Orangenschale belegen und nochmals draufdrücken. Aber vorsichtig sein, dass die Oblate nicht bricht.
  6. Mit einem Geschirrtuch zudecken, mit Milch- oder Mehlpackungen beschweren und so über Nacht oder mindestens 4 Stunden ruhen lassen.
  7. Anschließend mit einem Brotmesser in Schnitten schneiden und in Schokolade tauchen.