Kleine Hörnchen aus einem Teig mit Schlagsahne

Ich mache gerade wieder eine Backprobe. Diese Hörnchen backe ich nicht nur für den Martinstag, aber vor allem fürs Weihnachtsfest. Sie werden von allen geliebt, denn sie sind zart, knusprig und einfach sehr lecker. Und mit der Walnussfüllung sind sie zum Reinbeißen. Bei uns werden sie immer als erstes aufgegessen. Deshalb mache ich sie mit den doppelten Zutatenmengen – naja, trotzdem werden sie blitzschnell verputzt! Vanillekipferl und andere klassische Weihnachtsplätzchen sind im Vergleich hierzu nichts.

Hinzugefügt:, 23.11.2018
Kategorie: Weihnachten, Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Kleine Hörnchen aus einem Teig mit Schlagsahne

Zutaten

Für den Teig:
540 gMehl
360 gButter oder Margarine
1 BecherSchlagsahne (31 % Fettanteil)
1 PriseSalz
Für die Füllung:
150 ggemahlene Walnüsse
150 gPuderzucker Zucker
1 St.Eiweiß
1 ELRum
Zum Bestreichen:
1 St.Eigelb

Zubereitung

  1. Butter oder Margarine ins Mehl reiben, die restlichen Zutaten dazugeben und in einer Küchenmaschine oder von Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Lebensmittelfolie eingewickelt in den Kühlschrank stellen und inzwischen die Füllung zubereiten. Dafür einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
  2. Den Teig in 6 Portionen teilen und jeweils mit einem kleinen Nudelholz zu einem Kreis ausrollen. Die Höhe des Teigs sollte ca. 4 mm betragen. Mit einem Teigrädchen in 8 Kreissektoren schneiden und auf die breite Seite jeweils einen Teelöffel Nussfüllung geben. Zu Hörnchen aufrollen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bepinseln.
  3. In den auf 180 °C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen. Noch warm mit Puderzucker bestäuben. Der Teig lässt sich gut ausrollen, man muss nicht mal die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben.
  4. Der Teig ist zart, die Füllung köstlich.

Mein Blog: Vaření s Tomem