Hausgemachte Speckknödel

Eine leckere Beilage zum Fleisch mit Soße: Knödel mit Speck und frischer Petersilie... Ich hatte keine Ideen mehr, was ich machen soll, ob klassisches Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln, und Reis konnte ich nicht mehr sehen… Dann habe ich im Internet ein Rezept für hausgemachte Knödel gefunden, die man ganz einfach zubereiten kann. Man kann alles Mögliche mit in den Teig geben; ich habe Räucherspeck und viel Petersilie mit eingemischt, und das Ganze mit Weichweizengrieß angedickt – die Menge hängt vom Brot ab; man muss also schauen, wie viel davon benötigt wird.

Hinzugefügt:, 24.4.2017
Kategorie: Beilagen
Hausgemachte Speckknödel

Zutaten

200 galtes Brot
100 mlMilch
40 gSpeckwürfel, geräuchert
40 gMehl
2Eier
2 ELÖl
Salz, Pfeffer
Petersilie
Weichweizengrieß nach Bedarf

Zubereitung

  1. Ein altes Brot aushöhlen und in Stücke schneiden. Man kann auch Brötchen oder Toastbrot verwenden – je nach dem, was vom Vortag übrig geblieben ist.
  2. Die Speckwürfel in der Pfanne anbraten und zu den Brotstücken geben. Das Ganze mit warmer Milch übergießen und kurz ruhen lassen.
  3. Danach salzen, pfeffern und mit gehackter Petersilie, verquirlten Eiern, Öl und Mehl gut vermengen (nach Bedarf Weichweizengrieß dazugeben – nur in dem Fall, wenn es nicht gelingt, Bällchen aus dem Teig zu formen).
  4. Bällchen formen. Diese ins kochende Salzwasser geben und ca. 10 Minuten kochen. Herausnehmen und mit Fleisch und Soße servieren.