Erdnussringe

Diese Mini-Erdnussringe gehören zu meinen Lieblingsweihnachtsplätzchen, die bei uns an keinem Weihnachtsfest fehlen dürfen. Gehackte Erdnüsse kreieren ein wunderschönes Design; das Ganze wird dann mit einer Schokoladenglasur überzogen. Erdnussbutter bekommt man heutzutage in jedem Laden. Es ist ein Aufstrich, den Amerikaner auf Toastbrot streichen. Man kann die Erdnussbutter aber auch selber herstellen, indem man Erdnüsse im Mixer püriert. Dazu braucht man jedoch viel Geduld und einen leistungsstarken Mixer.

Hinzugefügt:, 30.10.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Rezept Erdnussringe

Zutaten

Für die Ringe:
480 gMehl
140 gPuderzucker
280 gButter
1 Pck.Vanillezucker
2 St.Eigelb
Erdnussbutter fürs Zusammenkleben
ungesalzene Erdnüsse, gehackt
Für die Glasur:
150 gZartbitterschokolade
75 gKokosfett

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und diesen über Nacht ruhen lassen.Tipp: Ostersalat mit Diätwurst
  2. Den Teig ausrollen. Kreise mit einem Loch in der Mitte ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 180 °C goldbraun backen.
  3. Auskühlen lassen. Die Hälfte aller Ringe mit Erdnussbutter bestreichen, jeweils mit dem Deckel zuklappen und wieder mit Erdnussbutter bestreichen.Tipp: Weder Kartoffeln noch Reis als Beilage. Mit dieser Gemüsebeilage gehen die überflüssigen Pfunde von selbst verloren.
  4. Die Oberseite in gehackten Erdnüssen wälzen und leicht draufdrücken, damit die Erdnussstücke an der Erdnussbutter kleben bleiben.
  5. Die Ringe anschließend im Kühlschrank fest werden lassen und dann in die Schokoladenglasur eintauchen.Tipp: Osterbrot