Böhmische Knödel mit Petersilie und Oregano (alte Brötchen verwerten)

Diese Variante der Böhmischen Knödel ist auf jeden Fall eine tolle Beilage. Sie werden aus alten Brötchen gemacht, die man vielleicht sonst nicht mehr verwerten könnte. Sie passen wirklich ideal zu verschiedenen Soßen und Braten.

Hinzugefügt:, 27.8.2018
Kategorie: Beilagen
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Böhmische Knödel mit Petersilie und Oregano (alte Brötchen verwerten)

Zutaten

500 galte Brötchen
2 St.Eier
3 St.Zwiebeln
4 ScheibenSchinken oder Frühstücksspeck
Milch nach Bedarf
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
Oregano
Petersilie

Zubereitung

  1. Alte Brötchen in kleine Würfel schneiden und mit gehackter Petersilie und Oregano vermischen.Tipp: Weder Kartoffeln noch Reis als Beilage. Mit dieser Gemüsebeilage gehen die überflüssigen Pfunde von selbst verloren.
  2. Gewürfelte Zwiebeln in Öl anbraten und den klein geschnittenen Schinken hinzufügen. Diese angebratene Mischung zu den Brötchenstücken geben und mit verquirlten Eiern vermengen.
  3. Eine Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer dazugeben. Nach Bedarf Milch hinzufügen. Es entsteht eine klebrige Masse. Diese 15-20 Minuten ruhen lassen.Tipp: Die 14 besten Rezepte für Ostersalate und andere Osterspezialitäten
  4. Die Masse in Lebensmittelfolie gut verschließen (siehe Bild) und ca. 20 Minuten im gesalzenen Wasser kochen. Diese Knödel kann man in rohem Zustand im Gefrierfach aufbewahren. Dann lässt man sie auftauen und sie werden ebenso im kochenden gesalzenen  Wasser gegart.