3 Tipps für eine Schokoladenglasur, die beim Anschneiden nicht bricht

Sicherlich ist es euch schon vorgekommen, dass ihr eine wunderschöne Torte oder Kuchen gebacken habt und beim Anschneiden die Schokolade gebrochen wurde, was den Gesamteindruck zerstört hat.

Hinzugefügt:admin, 23.1.2017
Kategorie: Tipps und Tricks
3 Tipps für eine Schokoladenglasur, die beim Anschneiden nicht bricht

Zutaten

Variante 1:
100 gButter
2-3 ELKakaopulver
1 ELMehl
1/2 TLPuderzucker
5 ELMilch
Vanilleextrakt
Variante 2:
150 gBitterschokolade
1 ELKakaopulver
1 TasseZucker
1/2 TasseWasser
Variante 3:
125 mlSchlagsahne
125 gBitterschokolade

Zubereitung

  1. Variante 1:
    50 g Butter, das Kakaopulver, das Mehl, den Puderzucker und die Milch zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren zusammenfügen. Die restlichen 50 g Butter und den Vanilleextrakt dazugeben. Falls die Glasur zu schnell fest wird, kann man mehr Milch untermischen.
  2. Variante 2:
    Im Wasserbad 150 g Qualitäts-Bitterschokolade schmelzen und das Kakaopulver, den Zucker und 1/2 Tasse Wasser dazugeben. Die Mischung bei milder Hitze erwärmen, bis sie dickflüssig wird. Dann auf einer Torte oder einem Kuchen verstreichen.
  3. Variante 3:
    Die Schlagsahne in einem Topf bei milder Hitze erwärmen. Aufpassen, dass sie nicht kocht – sonst wird sie nämlich nicht fest. Die warme Sahne vom Herd nehmen und die Schokoladenstücke dazugeben. Unterm Rühren die Schokolade darin schmelzen lassen. Die Schokoladenglasur auf dem Kuchen verstreichen.