Zucchini-Pfannkuchen: saftig, schmackhaft und fluffig

Pfannkuchenteig ist einer der einfachsten Teigsorten, die auch BackanfänerInnen problemlos zubereiten können. Normalerweise wird er mit Milch gemacht, aber dieses Rezept ist viel besser. Die Grundlage bildet Kefir. Dadurch sind die Pfannkuchen noch saftiger. Und die andere wichtige Zutat ist natürlich Zucchini, die eine leckere herzhafte Variante ermöglicht.

Hinzugefügt:, 17.5.2019
Kategorie: Hauptspeisen
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Zucchini-Pfannkuchen: saftig, schmackhaft und fluffig

Zutaten

Für den Teig:
450 gZucchini
300 mlKefir
350 gMehl
4 St.Eier
2 ELfrische Petersilie, gehackt
1 TLSalz
1/2 TLNatron
Außerdem:
Butter zum Bestreichen
Öl für die Pfanne

Zubereitung

  1. Zucchini fein reiben, salzen und kurz ruhen lassen. Dann kräftig auspressen und den Saft abgießen.
  2. Die vom Saft befreite geriebene Zucchini mit Eiern, Kefir und gehackter Petersilie verrühren.
  3. Portionsweise das mit Natron vermischte Mehl hinzufügen. Den glatten Teig in einer mit Öl bestrichenen Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.
  4. Wenn ihr Zeit habt, lasst den Teig vorm Braten 20 Minuten ruhen. So werden die Pfannkuchen noch schmackhafter.
  5. Die fertig gebratenen Pfannkuchen mit zerlassener Butter bestreichen und zum Beispiel mit saurer Sahne servieren.