Zucchini-Kroketten mit Kartoffelbrei

Die Zucchini hat in dieser Form sogar den größten Fleischverfechtern geschmeckt, die behaupten, dass sie niemals – ich wiederhole, niemals im Leben – die Zucchini in den Mund nehmen würden. :D :D :D Die Zucchini-Kroketten können entweder als Beilage oder als Bratling/Frikadellen-Ersatz mit Kartoffelbrei gegessen werden. Ihr werdet sehen, dass ihr auf diese Weise jeden dazu bringen werdet, Zucchini zu essen, und zwar im Kochlöffel-Umdrehen. :)

Hinzugefügt:, 12.9.2018
Kategorie: Hauptspeisen
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Zucchini-Kroketten mit Kartoffelbrei

Zutaten

ca. 300 gZucchini
100 gKäse, gerieben
1 St.Ei
4 ELSemmelbrösel
3 ELMehl
1 TLSalz
1/2 TLgemahlener schwarzer Pfeffer
3 St.Knoblauchzehen, gepresst
Ei(er)
Semmelbrösel
Mehl zum Wälzen

Zubereitung

  1. Zucchini mit Schale fein reiben, den Saft austreten lassen und dann gut ausquetschen.
  2. Geriebenen Käse, gepressten Knoblauch, Salz, Pfeffer, ein Ei sowie Mehl dazugeben und alles von Hand gut miteinander vermengen. Nach Bedarf eventuell mit Semmelbröseln andicken. Der Teig ist weich, sollte aber die Form behalten können.
  3. Sofort kleine Bällchen, Plätzchen oder Röllchen formen – ganz wie ihr möchtet. Diese dann ganz klassisch panieren: in Mehl wenden, durchs Ei ziehen und in Semmelbröseln wälzen. Anschließen in ausreichend Öl von allen Seiten goldbraun braten.
  4. Die fertigen Kroketten auf einem Papiertuch abtropfen lassen und sofort servieren.