Zucchini-Käse-Pfannkuchen

Wir waren uns mit meinem Mann einig, dass wir am Wochenende genug Fleisch gegessen haben und dass wir etwas Leichteres kochen werden. Ich habe ursprünglich gedacht, dass wir beide essen und satt werden, aber er hat gerade eine extreme „Fressphase“. Er hat alles aufgegessen und beim Blick auf die Pfanne, wo ich die letzten Zucchini-Käse-Pfannkuchen backte, sagte er: „Und die hier esse ich gleich auch noch“. Als ich merkte, was er da gerade gesagt hatte, und den letzten fertig gebacken hatte, deckte ich meinen zu und tat so, als wäre der letzte schon weg, und schmierte mir ein Brot. Das schmeckte auch gut. :D:D:D

Hinzugefügt:, 30.5.2018
Kategorie: Hauptspeisen
Rezept Zucchini-Käse-Pfannkuchen

Zutaten

1 St.kleine Zucchini (ca. 300g), mit Schale gerieben und ausgequetscht
150 gKäse, fein gerieben
400 mlMilch
2 St.Eier
1 TLSalz
1 HandvollBärlauch, fein gehackt
1/2 Pck.Backpulver
140 gMehl

Zubereitung

  1. Die Zutaten zu einem Teig verrühren, mit einer Soßenkelle auf eine heiße, mit Schmalz bestrichene Pfanne geben und dünne Pfannkuchen machen. (Dem Teig auf der Pfanne muss etwas geholfen werden, damit er sich gut verteilt, denn er verteilt sich nicht so einfach wie der klassische Pfannkuchenteig.)
  2. Wenn der Pfannkuchen von einer Seite fertig gebraten ist, kommt der Zeitpunkte für alle Profiköche, diesen in der Luft zu wenden. Wir „normalen Menschen“ werden ihn konzentriert in der Pfanne wenden.
  3. Nach dem Backen noch auf der Pfanne zusammenlegen oder aufrollen und anschließend auf den Teller geben.
  4. Das Rezept ergab bei mir 7 große Pfannkuchen.
  5. Das Sahnehäubchen obendrauf wäre eine Knoblauchsoße. Wenn ich also die Gelegenheit hätte, dieses Gericht am Ende auch zu kosten...