Zedernbrot

Und das hier ist mein letztes weihnachtliches und gleichzeitig nicht weihnachtliches Rezept. Man sagt ja: „Das beste kommt zu Schluss“. Ich liebe diese Halbmonde mit Zitronenguss. Sie werden mit einer runden Ausstechform erst nach dem Backen ausgestochen, und es bleiben auch keine Teigreste übrig. Obwohl ich schon gerne Teigreste hätte, weil ich gerne den Teig nasche, wenn ich backe. Aber naja, dann esse ich eben ein Stück sofort nach dem Backen, das ist ja kein Problem. :)

Hinzugefügt:, 17.10.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Kuchen, Kleingebäck
Rezept Zedernbrot

Zutaten

Für den Teig:
180 gPuderzucker
180 gButter
4Eier
200 gMehl
Für den Zitronenguss:
300 gPuderzucker
4 ELZitronensaft
3 ELheißes Wasser

Zubereitung

  1. Für den Zitronenguss Zucker sieben und mit Zitronensaft und Wasser gut verrühren.
  2. Butter und Zucker glatt rühren. Danach mit den Eiern verrühren.
  3. Zum Schluss Mehl untermischen. Den Teig auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech geben.
  4. Bei 180 °C goldbraun backen. Die Zeit habe ich nicht mehr im Kopf, aber ich glaube nicht länger als 10 Minuten.
  5. Noch warm mit dem Zitronenguss überziehen und auskühlen lassen. Nach den der Zitronenguss fest ist, mithilfe einer runden Ausstechform die Halbmonde ausstechen.