Zarte Röllchen aus Saure-Sahne-Teig

Was wäre es für einen Nachmittag ohne leckeres Süßes. Diesmal habe ich fantastische Röllchen zubereitet. Der Teig aus saurer Sahne ist unglaublich zart und zergeht auf der Zunge Er lässt sich außerdem gut ausrollen, zerreißt nicht und lässt sich nach Belieben befüllen. Mit diesem Rezept kam es noch kein einziges Mal vor, dass die Füllung auslaufen würde. Probiert es doch aus. Ich hoffe, dass euch das Rezept gefallen wird. :)

Hinzugefügt:, 31.1.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Zarte Röllchen aus Saure-Sahne-Teig

Zutaten

Für den Teig:
1 kgMehl
500 gButter
400 mlsaure Sahne
1 PriseSalz
Außerdem:
Pflaumenmus
1Eigelb zum Bestreichen
Puderzucker

Zubereitung

  1. Die Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verkneten. Auf der Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten jedoch über Nacht.Tipp: Ostergebäck OSTERLÄMMER – keine Backform nötig!
  2. Den Teig halbieren und zu einem Rechteck von 42 x 48 cm ausrollen. In Streifen schneiden.
  3. Die eine Hälfte jeweils mit Pflaumenmus bestreichen und die andere mit Eigelb. Von der Pflaumenmus-Hälfte aus aufrollen.Tipp: Die 14 besten Rezepte für Ostersalate und andere Osterspezialitäten
  4. Die Verschlussstelle wird unten auf dem Backblech sein. Die Ränder gut zudrücken, damit das Pflaumenmus nicht ausläuft.
  5. Die Teile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 °C ca. 13 Minuten backen.Tipp: Osterbrot
  6. Sie sollten hellbraun sein. Noch warm mit Puderzucker bestäuben.