Wunderbarer Mozartkuchen

Eine tolle Nachtischinspiration für alle, die Nüsse und Schokolade lieben. Bereitet euch diesen leckeren Mozartkuchen zu. Das Originalrezept war für ein kleines Blech ausgelegt, deshalb ist der Kuchen bei mir nicht so hoch. Je kleiner das Blech, desto höher und schöner werden die Schnitten natürlich.

Hinzugefügt:, 7.5.2019
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Wunderbarer Mozartkuchen

Zutaten

Für den Teig:
6 St.Eiweiß
200 gPuderzucker
200 ggemahlene Walnüsse
4 ELMehl
1/2 Pck.Backpulver
1 PriseSalz
Für die Creme:
6 St.Eigelb
200 gPuderzucker
150 gButter
200 gZartbitterschokolade
Für die obere Schicht:
150 mlSchlagsahne
1 ELZucker
1 ELHonig
220 gSchokolade
25 gButter

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein 35 x 22 cm großes Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Portionsweise Puderzucker hinzufügen und so lange weiter schlagen, bis ein fester und glänzender Eischnee entsteht.
  3. Mehl mit Backpulver und gemahlenen Walnüssen vermischen und portionsweise unter den Eischnee heben.
  4. Den Teig auf ein Blech geben und ca. 20 Minuten backen. Danach herausnehmen und auskühlen lassen.
  5. Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen, verrühren und etwas abkühlen lassen. Eigelbe und Zucker im Wasserdampf steif schlagen und anschließend die geschmolzene Schokolade in einem dünnen Strahl hinzufügen. Noch ca. 2 Minuten weiter schlagen, dann vom Wasserbad nehmen und auf dem Kuchen verteilen.
  6. Schlagsahne erwärmen, Zucker und Honig dazugeben und unter Rühren auflösen. Anschließend die in Stücke gebrochene Schokolade  und Butter hinzufügen, schmelzen und glatt rühren. Auf den Kuchen geben und glatt streichen. Fest werden lassen und servieren. Guten Appetit!