Weihnachtsplätzchen ohne Ei

Auch klassische Weihnachtsplätzchen können ohne Ei zubereitet werden. Falls jemand von euch die Intoleranz hat, bitte schön, lasst euch mit diesem Rezept inspirieren. Im Vergleich zu Plätzchen, die mit Eiern gemacht werden, sind sie wirklich kaum zu unterscheiden. Ich habe sie mit selbstgemachter Konfitüre gefüllt. Nach dem Backen sind sie weich, aber auch nach ein paar Tagen Ruhezeit schmecken sie lecker.

Hinzugefügt:, 9.11.2018
Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Weihnachten
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Weihnachtsplätzchen ohne Ei

Zutaten

Für den Teig:
400 gMehl
120 gMargarine
150 gPuderzucker
Saft von 1/2 St.Zitrone
etwas Wasser, falls nötig
Außerdem:
Puderzucker zum Bestäuben oder Wälzen
Marmelade zum Zusammenkleben

Zubereitung

  1. Das Mehl durch ein feines Sieb sieben. Die in Stücke geschnittene Margarine, Puderzucker sowie den Saft von einer halben Zitrone dazugeben. Zusammen kneten und falls nötig, etwas Wasser hinzufügen, um einen glatten Teig zu bekommen, der sich gut ausrollen lässt.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Verschiedene Formen ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 220 °C ca. 15 Minuten backen.
  3. Mit beliebiger Konfitüre zusammenkleben und mit Puderzucker bestäuben oder darin wälzen.