Weihnachtliche Schokoladenkipferl

Rezept Weihnachtliche Schokoladenkipferl

Hinzugefügt: TopJulia, 29.10.2020

Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Festliche Rezepte

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Dieses Jahr habe ich mich unter anderem für diese Schokoladenkipferl entschieden und sie waren sehr lecker. Mein Mann hat sie sehr gelobt und wollte noch warme, unfertige Kipferl vom Blech stehlen. Er hat einfach ein Kipferl genommen, die Creme mit einem Messer darauf gestrichen und ist weggelaufen. :D Die Glasur ist wie die für Lebkuchen, bei mir funktioniert es sowohl heißes Wasser als auch Zitronensaft hinzuzufügen, aber wenn ihr ein bewährtes Rezept für eure Glasur habt, könnt ihr auch einfach dieses verwenden.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: TopJulia, 29.10.2020

Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Festliche Rezepte

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Für den Teig:

200 gMehl
100 gPuderzucker
100 gKochschokolade
160 gButter
2 St.Eigelbe
2 ELKakaopulver

Für die Creme:

120 gButter
1 ELRum
1 ELKakaopulver
30 gPuderzucker
125 mlMilch
1 ELStärke
1 ELMehl

Für die Glasur:

1 ELEiweiß
Puderzucker nach Bedarf
1 TLZitronensaft
1 TLheißes Wasser

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Die Zutaten für den Teig zu einer Kugel verarbeiten. Kleinere Teigstücke in die Kipferl-Förmchen drücken. Ich befette die Förmchen nicht mit Öl oder anderem. Der Teig enthält Butter, daher klebt er sowieso nicht.
  2. Förmchen auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 10 Minuten backen. Die Kipferl noch warm aus den Förmchen nehmen.
  3. Milch und Stärke glatt rühren, zu einem dicken Brei kochen und auskühlen lassen.
  4. Butter und Zucker mit einem Handrührgerät schaumig rühren, nach und nach den ausgekühlten Brei unterheben, bis eine glatte Creme entsteht. Abschließend noch Rum und Kakao unterrühren.
  5. In einen Spritzbeutel füllen und auf den flachen Teil der Kipferl spritzen. Mit einem zweiten Kipferl zusammenkleben und die Ecken in Zuckerglasur eintauchen.
  6. Für die Glasur Eiweiß, Zitronensaft, heißes Wasser und gesiebten Puderzucker verrühren. (Zucker nach und nach hinzufügen, damit die Glasur nicht zu dick wird. Falls sie zu dick ist, noch tropfenweise Zitronensaft hinzufügen.)
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren