Versunkener Kuchen mit Pudding und Sahne

Dieser Kuchen darf bei uns bei keinem Familienfest fehlen. Ich mache ihn mindestens 10x im Jahr :) und wir lieben ihn immer noch. Das Rezept lässt sich ganz gut variieren, indem man verschiedene Geschmacksrichtungen von Pudding ausprobiert. Am besten schmeckt der Kuchen mit Vanille-, Erdbeer-, Schokoladen- oder Pistazienpudding.

Hinzugefügt:, 22.8.2019
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Versunkener Kuchen mit Pudding und Sahne

Zutaten

Für den Teig:
5 St.Eier
5 ELZucker
5 ELMehl
2 ELKakaopulver
5 ELWasser
5 ELÖl
1/2 Pck.Backpulver
Für den Pudding:
700 mlMilch
5 ELZucker
2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
Für die Sahnecreme:
500 gsaure Sahne
3 ELPuderzucker
250 mlSchlagsahne
Außerdem:
geriebene Schokolade zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Zunächst Vanillepudding zubereiten (ich persönlich gebe 5 Löffel Zucker dazu, wer es jedoch süßer mag, kann ruhig mehr Zucker dazugeben).
  2. Eier und Zucker schaumig schlagen und portionsweise Öl sowie Wasser unterrühren. Zum Schluss eine Mischung aus Mehl, Backpulver und Kakao unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mithilfe eines Löffels Puddinghaufen darauf setzen.
  3. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.
  4. Den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen lassen und die Sahnecreme darauf verstreichen. Für die Creme Sahne mit Puderzucker steif schlagen und anschließend saure Sahne unterheben. Die Oberseite mit geriebener Schokolade verzieren.