Tassenkuchen mit Puddingcreme und Früchten

Ein erfrischender Kuchen, der für die heißen Frühlings- oder Sommertage bestens geeignet ist. Für den Teig braucht man keine Küchenwaage, eine Tasse reicht völlig aus. Eine normale Tasse, d.h. 250 ml, verwendet man als Messbecher und schon kann es losgehen. Ich liebe Tassenkuchen. Es ist einfach und es geht schnell. Pudding-Butter-Creme und obendrauf Tortenguss auf Früchten aus eigenem Garten. Es gibt ja schon Erdbeeren, probiert es also aus!

Hinzugefügt:, 12.6.2017
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Tassenkuchen mit Puddingcreme und Früchten

Zutaten

Es werden gebraucht (1 Tasse = 250 ml):
3Eier
1 TassePuderzucker
1/2 TasseÖl
1 TasseMilch
2 TassenMehl
1/2 Pck.Backpulver
1 Pck.Vanillezucker
2 Pck.Tortenguss
3 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1 LiterMilch
4 ELZucker
250 gButter (82% Fett)
Obst: Kiwi oder Brombeeren, Mandarinen, Erdbeeren

Zubereitung

  1. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelbe und Zucker schaumig rühren. Portionsweise Mehl mit Backpulver und Öl untermengen. Und zum Schluss den Eischnee unterheben.
  2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in den auf 170 °C vorgeheizten Backofen schieben. Ich verwende immer ein kleines Backblech von 25 cm x 37 cm oder eine Springform.
  3. Pudding nach Packungsanleitung zubereiten. Auskühlen lassen und die Haut abziehen.
  4. Butter schaumig rühren und löffelweise den Pudding unterrühren. Die Creme glatt rühren.
  5. Die Creme auf dem ausgekühlten Teig verstreichen. Den Kuchen mit Obst belegen.
  6. Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Das Obst mit dem Tortenguss überziehen, und zwar so: zuerst 10 EL Tortenguss auf den Kuchen geben und fest werden lassen, dann wieder 10 EL usw. Wenn man alles auf einmal auf den Kuchen gäbe, könnte es passieren, dass der Tortenguss bis zum Boden der Form durchsickert.