Szegediner Gulasch

Rezept Szegediner Gulasch
FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Szegediner Gulasch wird bei uns zu Hause recht oft gegessen. Ich bereite es aus verschiedenen Fleischsorten zu, je nachdem, was wir zu Hause im Gefrierschrank haben oder was der Metzger gerade bietet. Am besten schmeckt es natürlich mit Sauerkraut, aber wenn ich einmal keines zu Hause habe, ist normales Kraut auch gut. Außerdem rate ich dazu, das Szegediner Gulasch mit Schmalz zu machen und nicht auf Öl auszuweichen. Meiner Meinung nach schmeckt man den Unterschied und mit Schmalz schmeckt es einfach um Welten besser.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

ZUTATEN

800 gSchweineschulter
400 geher mageres Bauchfleisch
120 gSchmalz
300 gZwiebeln
4 St.Lorbeerblätter
5 - 6 TLPaprikapulver
ca. 1 LWasser
800 gSauerkraut
200 mlSchlagsahne
gemahlener Kümmel
Salz
Weinessig

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Das Fleisch in Würfel schneiden und mit Salz und Kümmel würzen. Klein geschnittene Zwiebeln in Schmalz anbraten, die Lorbeerblätter sowie das in Stücke geschnittene Fleisch hinzufügen und gut anbraten.
  2. Anschließend das Paprikapulver dazugeben und mit rösten. Danach alles mit Wasser aufgießen und umrühren. Mit einem Deckel zudecken und köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.
  3. Das klein geschnittene Kraut dazugeben und weitere 10 Minuten kochen lassen. Anschließend mit Schlagsahne verfeinern und mit Essig und Salz abschmecken.

Quelle: Vaření a pečení s radostí

REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren