Spitzbuben mit Marmelade

Ich würde sagen, dass Spitzbuben und Mürbeteigplätzchen im Allgemeinen zu Weihnachten in jedem Haushalt gebacken werden. Warum aber auch nicht im Laufe des Jahres? Es schmeckt lecker, ist lange haltbar und passt nicht nur perfekt zum Kaffee oder Tee, sondern kann auch als Snack von den Kindern in die Schule mitgenommen werden. Und wisst ihr, was mir am besten gefällt? Wenn ich es nicht fürs Weihnachtsfest backe, kann ich auch richtig große Kreise ausstechen :)

Hinzugefügt:, 29.11.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Rezept Spitzbuben mit Marmelade

Zutaten

150 gweiche Butter
110 gPuderzucker
3Eigelb
230 gWeizen- oder Dinkelmehl
Zitronenöl oder -schale
Lieblingsmarmelade

Zubereitung

  1. Weiche Butter, Puderzucker und Eigelbe verrühren. Nicht unbedingt zu einem Schaum, nur dass sich die Zutaten verbinden. Ein paar Tropfen Zitronenöl oder Zitronenschale unterrühren. Mehl hinzufügen und mit dem Handrührgerät zu einem bröseligen Teig rühren. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und von Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Rasch arbeiten und möglichst kein Mehl mehr dazugeben. Den Teig in Lebensmittelfolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Er sollte nicht zu fest werden.Tipp: Weder Kartoffeln noch Reis als Beilage. Mit dieser Gemüsebeilage gehen die überflüssigen Pfunde von selbst verloren.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. Den Teig ausrollen und Kreise oder andere Formen ausstechen. Auf ein Backblech immer nur die gleichen Formen legen, damit sie gleichmäßig gebacken werden.Tipp: Ein einfacher Trick mit Reis und in nur wenigen Sekunden habt ihr diese schönen Ostereier
  4. Im vorgeheizten Backofen etwa 6 Minuten backen. Natürlich hängt die Backzeit von der Größe der Plätzchen ab. Die fertig gebackenen Plätzchen komplett auskühlen lassen und dann mit der Lieblingsmarmelade zusammenkleben. Eventuell leicht mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: Víkendové pečení