Selbstgemachtes Weißbrot mit dem perfekten Brotaufstrich

Dies ist einfach die perfekte Kombination: selbstgemachtes Weißbrot mit selbstgemachtem Brotaufstrich. Mein Kleiner hat mir dabei sehr geholfen (naja, eigentlich ist er nicht mehr so klein). Ich habe einen Hefeteig gemacht und während der Gehzeit habe ich dann den leckeren Aufstrich mit frischer Hefe zubereitet. :)

Hinzugefügt:, 24.10.2018
Kategorie: Aufstriche
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Selbstgemachtes Weißbrot mit dem perfekten Brotaufstrich

Zutaten

Für das Weißbrot:
480 gMehl
20 gKartoffelpüreepulver
1 Würfelfrische Hefe
275 mllauwarme Milch
1 St.Ei
1 TLZitronensaft
3 TLÖl
2 TLSalz
1 TLZucker
Für den Brotaufstrich:
250 mlwarme Milch
30 gfrische Hefe
250 gweiche Butter
3 ELMehl
2 St.rohe Eigelbe
270 gMayonnaise
mittelscharfer Senf
Zitronensaft
Salz, gemahlener schwarzer Pfeffer
200 gKassler oder Wurst, gewürfelt
1 St.Zwiebel, fein gewürfelt

Zubereitung

  1. Weißbrot:
    Den Teig habe ich in einem Brotbackautomaten kneten und gehen lassen (von Hand geht es natürlich auch). Halbieren, zu zwei Laiben formen und diese zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  2. Je nach dem, wie groß man die Brote haben möchte, kann man die Brotlaibe noch teilen oder zu längeren Broten formen (dann sind die einzelnen Brotscheiben etwas kleiner, wie etwa auf dem Bild). Die Brote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. Ich lasse sie meistens in einer dafür geeigneten Form gehen, dann behalten sie ihre schöne Form beim Backen.
  3. Kurz vor dem Backen mit Wasser oder verquirltem Ei bestreichen und bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Auf einem Gitter erkalten lassen.
  4. Brotaufstrich: 
    Frische Hefe mit warmer Milch verrühren. 50 g Butter in die Pfanne geben und mit Mehl bestäuben, die Hefe-Milch dazugeben und zu einem dicken Brei aufkochen. Diesen auskühlen lassen.
  5. Den Rest der Butter mit Eigelben und Mayonnaise verrühren und portionsweise den kalten Brei, eine fein gewürfelte Zwiebel sowie Kassler/Wurst unterrühren. Nach Geschmack Senf und Zitronensaft hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Wenn er frisch zubereitet ist, ist es noch nicht das Richtige; er muss 24 Stunden im Kühlschrank ruhen. Dann bekommt ihr einen super leckeren Brotaufstrich, der allen schmecken wird.
  7. An heißen Sommertagen sollte der Aufstrich sofort gegessen werden, nach dem er auf dem Brot verstrichen wurde, denn bei hohen Temperaturen wird er relativ schnell flüssig.