Schokoladiger KUHFLECKEN-Kuchen

Fantastischer Schokoladenteig, eine leckere Creme aus Sahne und Joghurt und obendrauf Schoko-“Kuhflecken“. Auf den ersten Blick fand ich das Rezept für diesen Kuchen nicht besonders interessant. Für mich würde ich ihn auch nicht machen, aber meine Familie wollte ihn unbedingt kosten. Dann hatte ich ihn also nachgebacken und muss sagen, dass ich positiv überrascht war. Er hat richtig lecker geschmeckt. Er ist fein, erfrischend und der Schokoladenteig ist unglaublich gut. Ich werde ihn auch mal mit einer anderen Creme zubereiten. Testet ihn auch. :)

Hinzugefügt:, 16.2.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Schokoladiger KUHFLECKEN-Kuchen

Zutaten

Für den Teig:
200 gZartbitterschokolade
100 gButter
30 gKakaopulver
100 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
1 PriseSalz
3Eier
100 mlMilch
100 gMehl
Für die Creme:
400 gNaturjoghurt
150 gPuderzucker
10 gGelatine (Pulver)
1 Pck.Vanillezucker
300 mlSchlagsahne
Für die „Kuhflecken“:
50 gZartbitterschokolade
1 TLÖl

Zubereitung

  1. Ein 25x35 cm großes Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Schokolade, Butter und Kakao im Wasserbad schmelzen. Eier mit einer Prise Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Schoko-Butter sowie Milch unter den dicken Schaum rühren. Mehl unterheben. Den Teig auf das Backblech geben. 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  3. Joghurt mit Zucker verrühren. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und mit dem Joghurt verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Joghurtcreme heben. Die Creme auf dem kalten Kuchen verteilen und glatt streichen. Den Kuchen für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit dem Öl vermengen. Den Kuchen mit schokoladigen „Kuhflecken“ verzieren.