Rumkugeln mit Kokos

Wunderbare Weihnachtsplätzchen ohne Backen. Ich habe die Mengenangaben verdoppelt, also wundert euch nicht, wenn ihr dann richtig viele Kugeln habt :) Ich kann euch versichern, dass es sonst zu wenige Kugeln wären und sie wären bestimmt noch vor Weihnachten aufgegessen, auch deshalb gebe ich gleich die doppelte Menge an. Außer diesen Rumkugeln dürfen bei uns auf dem Weihnachtstisch klassische Mürbeteigplätzchen und gefüllte Nüsse nicht fehlen.

Hinzugefügt:, 15.12.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Rumkugeln mit Kokos

Zutaten

500 gEierplätzchen
200 gKakaopulver
300 gPuderzucker
400 gButter oder Margarine
Rum nach Teigkonsistenz

Zubereitung

  1. Die Eierplätzchen entweder im Mixer oder so zerkleinern, wie ich das mache. Ich gebe sie in eine Plastiktüte und haue so lange mit einem Nudelholz drauf, bis ich daraus ein feines Pulver habe. Es geht auf jeden Fall schneller, als die Eierplätzchen an einer Reibe zu reiben oder so :D
  2. Zu den zerkleinerten Eierplätzchen Kakaopulver, Zucker, weiche Butter und Rum (die Menge je nach dem, wie dick der Teig ist) dazugeben.
  3. Alles zu einem Teig verkneten. Den Rum nach und nach dazugeben und dazwischen versuchen, Bällchen zu formen. So weiß man, ob man noch etwas Rum dazu geben muss oder nicht.
  4. Hat der Teig die richtige Konsistenz, können kleine Bällchen daraus geformt werden. Dann werden sie in Kokosraspeln gewälzt. Das Rezept ergab bei mir 120 Stück :) Das hört sich erstmal nach einer Riesenmenge an, aber ist es gar nicht, wenn sich die ganze Familie trifft. Wer es nachgemacht hat, kann gerne unten ein Kommentar hinterlassen, wie sie geworden sind :) Schöne Weihnachten :)