Rouladenpfanne mit Jasminreis

Rezept Rouladenpfanne mit Jasminreis

Hinzugefügt: , 31.7.2019

Kategorie: Hauptspeisen

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Ich weiß, Rouladen sollten eigentlich gerollt werden, aber wer – genauso wie ich – die Geduld dafür nicht hat, kann stattdessen eine Rouladenpfanne zubereiten. Es ist das gleiche Fleisch wie für Schweinerouladen, geklopft und scharf angebraten, und „schwimmt“ zusammen mit anderen Zutaten, die normalerweise drinnen in Schweinerouladen sein sollten, in einer leckeren Soße. Ich habe es mit Jasminreis serviert. Das perfekte Mittagessen!

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: , 31.7.2019

Kategorie: Hauptspeisen

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Schweineschulter
Brühwürfel
Würstchen
Frühstückspeck (Bacon)
Gewürzgurken
Mehl
hart gekochte Eier
Salz, Pfeffer
Sojasoße

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Schweinefleisch (ich habe heute Schweineschulter genommen) in Scheiben schneiden, klopfen, salzen, pfeffern und in der Pfanne scharf anbraten.
  2. In den Schnellkochtopf geben und mit so viel Wasser aufgießen, dass das Fleisch vollständig bedeckt ist. Brühwürfel sowie Salz, Schinkenwürfel, in Scheiben geschnittene Würstchen und Gewürzgurken dazugeben. Ungefähr 20 Minuten schmoren lassen, dann ausschalten und noch kurz auf dem heißen Herd stehen lassen.
  3. Das Fleisch herausnehmen. Ein wenig vom Bratensaft in eine Tasse geben, etwas abkühlen lassen, dann Mehl anrühren und das Ganze zurück in den Topf geben. Kurz kochen lassen. Zum Schluss die hart gekochten Eier hinzufügen und abschmecken (mit Salz, Pfeffer und Sojasoße).
  4. Wenn ich möchte, dass die Fleischscheiben nicht zerfallen, mache ich sie in der Mikrowelle warm und gebe die Soße erst dazu, wenn das Fleisch auf den Tellern ist. Oder man kann es zurück in die fertige Soße legen und alles kurz erwärmen (das Fleisch zerfällt dann zum Teil).
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren