Raffaello-Schnitten

Rezept Raffaello-Schnitten

Hinzugefügt: TopJulia, 17.6.2021

Kategorie: Kuchen, Desserts, Mehlspeisen

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Einfache RAFFAELLO-Schnitten, selbst für BackanfängerInnen. Es kann eigentlich nichts schiefgehen. Der Eiweißteig ist unkompliziert und die Creme gelingt problemlos. Die Schnitten schmecken lecker – ich denke, sogar besser als die gekauften Kugeln.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: TopJulia, 17.6.2021

Kategorie: Kuchen, Desserts, Mehlspeisen

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Für den Teig:

10 St.Eiweiß
300 gZucker
300 gKokosraspeln
150 gMehl

Für die Creme:

700 mlMilch
70 gMehl
70 gMaisstärke
10 St.Eigelb
100 gZucker
10 gGelatine
100 gweiße Schokolade
150 gButter
200 mlSchlagsahne
3 St.Große Oblaten

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Danach Mehl mit Kokosraspeln vermischen und nach und nach unter den Eischnee heben. Die Masse auf den Oblaten verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 15 Minuten backen.
  2. Gelatine nach Packungsanleitung in Wasser quellen lassen. Mehl, Stärke, Eigelbe und Zucker mit etwas Milch verrühren und den Rest der Milch erhitzen. Die Mischung in die heiße Milch einrühren und nach 5 Minuten die Schokolade zugeben. Wenn die Masse zu sieden beginnt und dick wird, die Gelatine zugeben und gut verrühren.
  3. Auskühlen lassen und dabei hin und wieder umrühren. Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, die Butter zugeben und glatt rühren. Anschließend die geschlagene Schlagsahne dazugeben und verrühren.
  4. Die Füllung auf die fertig gebackenen Platten verteilen und die Platten aufeinander schichten. Die Oberseite mit Kokosraspeln verzieren und schon kann die Torte serviert werden. Guten Appetit!
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren