Quarktunnel

Rezept Quarktunnel

Hinzugefügt: , 29.5.2019

Kategorie: Kuchen, Kleingebäck

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Diesmal durfte mein Sohn mein Backergebnis nicht kosten, da er eine Laktoseintoleranz hat. Es hat ihn aber nicht zu sehr gestört, weil er ganz genau weiß, dass ich bald wieder etwas Leckeres für ihn backen werde. Außerdem hat er fleißig beim Backen mitgeholfen, die abgeschnittenen Teigreste verputzt und alleine das hat ihm eine große Freude bereitet.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Hinzugefügt: , 29.5.2019

Kategorie: Kuchen, Kleingebäck

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Für den Teig:

5 St.Eier
100 gZucker
1 PriseSalz
3 ELungesüßtes Kakaopulver

Für die Quarkfüllung:

130 gweiche Butter
130 gPuderzucker
500 gSpeisequark (am besten Sahnequark)
1 TLRumessenz

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Den Teig habe ich nach einem Rezept für eine mehlfreie Biskuitrolle gemacht, bloß die Form habe ich angepasst. Ich habe ihn auf einem Backblech von 42 x 32cm (Innenmaß) gebacken und dann fürs Zusammenbauen eine Rehrückenform verwendet. Das Backblech habe ich mit gefettetem Backpapier ausgelegt.
  2. Eiweiß und Zucker mit einer Prise Salz steif schlagen. Danach die Eigelbe einzeln unterrühren. Zum Schluss Kakao unterheben. Den Teig in eine mit gefettetem Backpapier ausgelegte Backform geben und ca. 12-15 Minuten bei 180 °C backen. Komplett auskühlen lassen.
  3. Einen breiten Streifen abschneiden, mit dem der Tunnel zum Schluss zugedeckt wird. Die Rehrückenform mit Lebensmittelfolie auslegen, den Teig hineinlegen und zuschneiden. Die abgeschnittenen Teigreste kann der fleißige Helfer als Belohnung bekommen. :D
  4. Nun abwechselnd mit der Quarkfüllung und beliebigem Obst füllen (ich habe Pfirsiche aus der Dose genommen und klein geschnitten). Mit dem Teigstreifen zudecken, beschweren und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Stürzen und servieren. Wer möchte, kann den Quarktunnel zum Beispiel mit Schokoglasur überziehen.
  5. Für die Quarkfüllung weiche Butter und Puderzucker schaumig rühren. Anschließend mit Speisequark und Rumaroma verrühren.
  6. Ihr könnt für die Füllung weniger Zucker nehmen als angegeben. Für mich war die Füllung ziemlich süß, also werde ich das nächste Mal auf jeden Fall etwas weniger Zucker nehmen.
  7. Anmerkung: Zum Verzieren habe ich wieder mal kandierte Gänseblümchen verwendet.
REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren