Quarkkuchen mit Baiserhaube

Ein leckerer und geschmeidiger Quarkkuchen. Er ist ein Klassiker, der nie enttäuschen kann. Manchmal kaufe ich zu viel Quark ein und dann weiß ich nicht, was ich damit machen soll. Dann suche ich nach Rezepten mit Quark. Dieses Rezept gehört zu unseren Lieblingskuchen, die nicht lange auf dem Tisch serviert bleiben. Wir mögen z.B. auch Quarkschnitten mit Zitronenguss, aber das Rezept werde ich mit euch später teilen, weil ich kein Bild davon habe. Von dem Kuchen habe ich es nämlich nie geschafft, Fotos zu machen. Er verschwindet immer direkt vom Blech, ohne auskühlen zu können. Das nächste mal werde ich ein Stück zur Seite legen und ein Foto machen, damit ihr diesen leckeren Kuchen nachbacken könnt.

Hinzugefügt:admin, 5.12.2017
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Quarkkuchen mit Baiserhaube

Zutaten

Für den Teig:
250 gMehl
1/2 Pck.Backpulver
120 gButter
150 gPuderzucker
1Ei
1Eigelb
Für die Creme:
500 gSpeisequark
500 mlMilch
1 Pck.Vanillezucker
150 gPuderzucker
1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
100 mlÖl
3Eigelb
1Ei
Für die Baiserhaube:
4Eiweiß
4 ELPuderzucker

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver und Zucker vermischen. Weiche Butter, ein Ei und ein Eigelb hinzufügen.
  2. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf ein gefettetes und bemehltes kleines Backblech mit den Fingern drücken. Ich hatte ein Backblech von 38 cm x 25 cm.
  3. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 °C backen.
  4. Milch, Quark und die anderen Zutaten mit einem Stabmixer verrühren.
  5. Die Quark-Creme auf dem gebackenen Teig verteilen und zurück in den Ofen schieben. Den Kuchen so lange backen, bis die Creme fest wird.
  6. Eiweiß mit 4 EL Puderzucker steif schlagen. Den Eischnee auf dem Kuchen verteilen und fertig backen.

Mein Blog: Recepty akeber