Puddingkuchen mit saurer Sahne

Unter der Woche habe ich nicht viel Zeit und backe für meine Familie höchstens einen Apfelstrudel aus gekauftem Blätterteig, aber dieses Wochenende verlangte eindeutig etwas leckereres. Deshalb war wieder mal unser Lieblings-Puddingkuchen an der Reihe.

Hinzugefügt:, 20.2.2019
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Puddingkuchen mit saurer Sahne

Zutaten

Für den Pudding:
800 mlMilch
2 Pck.Puddingpulver mit beliebigem Geschmack (z.B. Erdbeer)
4 ELZucker
Für den Teig:
6 St.Eier
250 gPuderzucker
100 mlheißes Wasser
100 mlÖl
350 gMehl
1 Pck.Backpulver
2 ELungesüßtes Kakaopulver
1 ELheißes Wasser
1 PriseSalz
Außerdem:
4 Bechersaure Sahne oder Schmand (insgesamt 800 g)
1 Pck.Vanillezucker
4 EL Puderzucker
Schokolade zum Verzieren

Zubereitung

  1. Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Portionsweise Wasser und Öl hinzufügen, anschließend Mehl mit Backpulver unterrühren und zum Schluss das mit Salz und dem restlichen Zucker steif geschlagene Eiweiß unterheben.
  2. 2/3 des Teigs auf ein mit Butter gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech mit hohem Rand geben (Größe: 42x32cm). Kakao mit heißem Wasser verrühren und unter den restlichen Teig mischen (so verteilt sich der Kakao besser als nur das Pulver), dann zickzackförmig auf dem hellen Teig verteilen.
  3. Einen Pudding wie gewohnt zubereiten und mit einem Löffel in kleinen Haufen auf den Kuchen geben. Den Kuchen im Backofen bei 160 °C ca. 30 Minuten backen.
  4. Auskühlen lassen und dann mit gesüßter saurer Sahne bestreichen. (Ich habe vier Becher saurer Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker und vier Esslöffeln Puderzucker verrührt.) Mit Schokoraspeln bestreuen.
  5. Über Nacht kalt stellen.