Original TIRAMISU im Glas

Wer würde denn Tiramisu, das einzigartige italienische Dessert, nicht kennen. Diesmal habe ich mich entschieden, ein Rezept von einem bekannten Koch auszuprobieren. Ich habe zwar nicht die Savoiardi Löffelbiskuits bekommen, also habe ich ganz gewöhnliche Löffelbiskuits verwendet. Außerdem muss ich zugeben, dass ich etwas mehr Amaretto genommen habe. :) Dass in diesem Rezept rohe Eier verwendet werden, damit habe ich kein Problem. Man muss frische Zutaten verwenden und die Eier zuerst gründlich waschen und trocken tupfen, um zu vermeiden, dass der Schmutz ins Dessert geht. Hoffentlich bekommt ihr nicht die Idee, den Mascarpone durch Frischkäse oder Quark zu ersetzen, das ist strengstens untersagt!!! :)

Hinzugefügt:, 3.4.2018
Kategorie: Ohne Backen
Rezept Original TIRAMISU im Glas

Zutaten

5Eier
5 ELZucker
500 gMascarpone
2 ELMahlkaffee
200 mlkochendes Wasser
Löffelbiskuits nach Bedarf
2-3Schnapsgläser Amaretto
1 PriseSalz
Kakao zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Einen Kaffee machen und auskühlen lassen. 2 EL Mahlkaffee mit 200 ml heißem Wasser übergießen.
  2. Bevor er weiter verwendet wird, mit Amaretto abschmecken.
  3. Eier trennen. Eigelbe mit Zucker mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe so lange rühren, bis der Zucker „geschmolzen“ ist und ein weißer, fluffiger Schaum entsteht. Mascarpone dazugeben und vorsichtig, mit Kreisbewegungen rotieren, bis sich der Mascarpone mit den Eigelben verbunden hat. Hier würde ich gerne anmerken, dass man den Mascarpone NIEMALS mit dem Handrührgerät rühren sollte, weil er danach dünnflüssig wird.
  4. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und danach zu der Eigelb-Mascarpone-Masse geben. Dann wieder vorsichtig von Hand zu einer glatten Creme verrühren. Seid geduldig, das Ergebnis ist es wert. :)
  5. Nun in eine Schüssel oder Gläser schichten. Zuerst Löffelbiskuits in den Amaretto-Kaffee eintauchen und in die Form legen. Nur die gezuckerte Seite der Löffelbiskuits eintauchen. Die Creme auf den Löffelbiskuits verteilen, darauf wieder Löffelbiskuits legen und sie wieder mit der Creme bestreichen. Mit Kakao bestäuben (durch ein Sieb, damit es schöner aussieht).
  6. Ich habe das Tiramisu zuerst in einer Form gemacht und dann habe ich überlegt, was ich mit der restlichen Creme machen könnte, also habe ich sie in Gläser gefüllt und muss sagen, dass mir das Dessert so eigentlich viel besser gefällt.

Mein Blog: Adkas-tastyfood