Oreo Kekse ohne Backen – gesund, ohne Zucker

Gesunde Kokos-Versuchung ohne Zucker und Eier. Ohne Backen. Statt Feigen kann man Datteln verwenden. So lecker!

Hinzugefügt:, 4.1.2017
Kategorie: Fitness, Gesunde Rezepte, Leichte Küche
Rezept Oreo Kekse ohne Backen – gesund, ohne Zucker

Zutaten

Für den Teig (ergibt 15 Stück):
1 Tassegeschälte Mandeln (ca. 200 g)
1/4 TasseLeinsamen
1/2 TasseHaferflocken
1/2 Tassegetrocknete Feigen (ca. 100 g)
1/2 TasseKakaopulver
2-3 ELHonig
1/2 TLSalz
Für die Füllung:
230 gKokosraspeln
1 ELKokosöl
1-2 ELHonig
1 PriseSalz

Zubereitung

  1. Die Mandeln, Leinsamen, Haferflocken und Feigen glatt pürieren. Nach und nach das Kakaopulver, den Honig und eine Prise Salz untermischen. Die Masse in den Kühlschrank stellen und inzwischen die Füllung zubereiten (Schritt 2).Tipp: Ostersalat mit Diätwurst
  2. Die Kokosraspeln, das Kokosöl, den Honig und eine Prise Salz ebenfalls ca. 10 Minuten pürieren, bis sich die Masse verbindet.
  3. Den Teig auf ein Backpapier geben, mit einem weiteren Blatt Backpapier zudecken und ca. 5 mm dick ausrollen. Beliebige Formen ausstechen und mit der Kokosfüllung füllen (jeweils im Ausstechförmchen füllen, denn die Füllung ist bröselig und es ist nicht einfach damit zu arbeiten).Tipp: 20 Rezepte für süße und herzhafte Rollen, die ihr euch zu Ostern zubereiten könnt
  4. Im Kühlschrank aufbewahren – bis zu zwei Wochen haltbar. Guten Appetit!