Orangen-Quark-Schnitten

Ein einfacher, aber leckerer Kuchen mit Orangengellee und Quark.

Hinzugefügt:, 30.1.2019
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Orangen-Quark-Schnitten

Zutaten

Für den Teig:
3 St.Eier
3 ELZucker
3 ELMehl
1 ELKakaopulver
1/2 Pck.Backpulver
50 mlÖl
Für die Quarkfüllung:
350 gQuark
125 gButter
1 Pck.Vanillezucker
4 ELPuderzucker
etwasRum
Für den Orangenguss:
400 mlWasser
100 mlFruchtsirup Orange
4 ELZucker
1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Zubereitung

  1. Zutaten bereitstellen. Eier und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Öl sowie Kakao unterrühren.Tipp: Ostersalat mit Diätwurst
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und unter den Teig heben. Den Teig in eine Backform geben und bei 180 °C ca. 15 Minuten backen. (Meine Backform war 24 x 24 cm groß.)
  3. Den fertig gebackenen Teig auskühlen lassen. Das Backpapier abziehen und den Teig zurück in die Backform legen.Tipp: Osterbrot
  4. Für die Quarkfüllung alle Zutaten in der Küchenmaschine miteinander verrühren. Die Butter sollte die Zimmertemperatur haben, um mit dem Quark besser verrührt werden zu können. Ein wenig Rum hinzufügen – die Menge ist jedem überlassen, je nach dem, wie es euch am besten schmeckt.
  5. Die Creme auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. In den Kühlschrank stellen.Tipp: Ostergebäck OSTERLÄMMER – keine Backform nötig!
  6. Inzwischen Sirup mit Wasser verrühren. Insgesamt braucht man einen halben Liter Flüssigkeit. Eine Hälfte davon in einen Topf geben, auf den Herd stellen und Zucker hinzufügen. Im Rest der Flüssigkeit Puddingpulver anrühren, in den Topf dazugeben und das Ganze zu einem dickflüssigen „Orangenpudding“ kochen.
  7. Den Guss auf die Quarkschicht geben und glatt streichen. Den Kuchen nun für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Danach in schicke Stücke schneiden und beliebig verzieren. Bon Appetit!