Orangen-Kokos-Crinkles

Orangen-Kokos-Crinkles. Der Puderzucker sorgt für eine schöne Crinkles-Optik. Sie sind noch weich, wenn sie aus dem Backofen rausgeholt werden. Ich lasse sie auskühlen und gebe sie in eine verschließbare Aufbewahrungsbox, damit sie nicht an der Luft zu hart und trocken werden.

Hinzugefügt:, 18.12.2018
Kategorie: Weihnachtsplätzchen, Weihnachten
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Orangen-Kokos-Crinkles

Zutaten

Für den Teig:
150 gZucker
240 gMehl
90 gKokosraspeln
1/2 Pck.Backpulver
2 St.Eier
60 gButter
Schale aus 1 Orange
Saft aus 1/2 Orange
Zum Wälzen:
100 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Zucker und Butter in eine Rührschüssel zu einem glatten Schaum rühren, Eier dazugeben und weiter rühren. Danach die Orangenschale und -saft unterrühren.Tipp: Die 13 besten Rezepte für schnelle Ofengerichte
  2. Zum Schluss eine Mischung aus Kokosraspeln, Mehl und Backpulver beimengen.
  3. Der Teig wird etwas klebrig sein; deshalb gebe ich ihn für ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank.Tipp: Eierterrine – Schritt für Schritt
  4. Mit einem Teelöffel kleine Stücke vom Teig abschneiden und von Hand kleine Kugeln (ein bisschen kleiner als Walnussgröße) formen. In gesiebtem Puderzucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 15 Minuten backen. Sie werden ihr Volumen vergrößern und Risse bilden. Sie sind noch weich, wenn sie aus dem Backofen rausgeholt werden. Ich lasse sie auskühlen und gebe sie in eine verschließbare Aufbewahrungsbox, damit sie nicht an der Luft zu hart und trocken werden.Tipp: Weder Kartoffeln noch Reis als Beilage. Mit dieser Gemüsebeilage gehen die überflüssigen Pfunde von selbst verloren.