Omas Buchteln (aus einem alten Kochbuch)

Rezept Omas Buchteln (aus einem alten Kochbuch)
FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Nichts geht über Omas Buchteln :) Wer keine Buchteln mit oder ohne Füllung mag, der weiß nicht, was gut ist. Man kann Buchteln auch gut zu Suppen - z.B. Kohlsuppe, Bohnensuppe, Linsensuppe - genießen. Die Buchteln sind auch am nächsten Tag noch weich und schmecken gut, bei uns zuhause halten sie meisten aber keine 2 Stunden. Wenn ihr wollt, dass sie bis zum nächsten Tag übrig bleiben, solltet ihr die Zutatenmengen verdoppeln.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

500 gMehl
30 - 50 gZucker
50 gButter
1 St.Ei
20 gHefe
5 gSalz
ca. 1/4 LMilch
Zitronenschale, Vanillezucker

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Mehl mit Salz vermischen und eine kleine Mulde machen. Hefe hinein bröseln und etwas Zucker und lauwarme Milch hinzufügen. Mit etwas Mehl vermischen und ca. 15 Minuten gehen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. (Das Ei vorher mit der restlichen Milch verquirlen).
  3. Ungefähr eine Stunde gehen lassen.
  4. Etwas Öl in ein tieferes Backblech geben, die Buchteln formen, jeweils etwas im Öl wälzen, damit sie am Ende nicht zusammenkleben, und nebeneinander legen.
  5. Anschließend 15-20 Minuten weiter gehen lassen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und die Buchteln ca. 25 – 30 Minuten backen.
  6. Ich habe manche mit Mohn und manche mit Pflaumenmus gefüllt.

Mein Blog mit Hanka: Pečení všeho druhu ORIGINAL

REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren