Omas Apfelschnitten

Ein Klassiker für den Sonntagstisch. Apfelschnitten haben eine lange Tradition und sind heute noch genauso beliebt, wie damals. Ich dünste die Äpfel in einem Topf, bevor ich sie für den Kuchen verwende. So ist die Apfelmasse homogen. Man kann sie eventuell nur reiben und sofort auf dem Kuchen verteilen – so schmeckt er auch gut, aber mich stört ein bisschen, wenn ich die Stücke spüre. Naja, jeder hat seine Vorlieben.

Hinzugefügt:, 19.10.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Rezept Omas Apfelschnitten

Zutaten

Für den Teig:
400 gMehl
1 Pck.Backpulver
7 ELMilch
1 St.Ei
1 Pck.Butter
1/2 TLZimt
Zucker nach Geschmack
Für die Füllung:
1 kgfein geriebene Äpfel
2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
1 Pck.Vanillezucker
Zucker nach Geschmack

Zubereitung

  1. Teig anrühren und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Dann zu zwei Teigplatten ausrollen und mit der Apfelfüllung füllen. Blechgröße: 38x32 cm.Tipp: Die 14 besten Rezepte für Ostersalate und andere Osterspezialitäten
  2. Für die Füllung Äpfel reiben, zuckern, Vanillezucker sowie Puddingpulver hinzugeben und das Ganze bei milder Hitze andünsten. Etwas abkühlen lassen und auf der einen Teigplatte verteilen. Mit der anderen Teigplatte abdecken und in den Ofen schieben.
  3. Bei 170 °C goldbraun backen, dazu sind ungefähr 25 Minuten nötig.Tipp: Ungarische Oster-Terrine mit Gemüse und Ei

Mein Blog: Pečení všeho druhu ORIGINAL