Nussbaiser mit Zartbitterschokolade

Etwas Leckeres zum Kaffee: Nussbaiser mit Zartbitterschokolade. Diese Plätzchen sind zart, lecker und unwiderstehlich. Sie sind einfach der Hammer. Ich werde die auf jeden Fall noch einmal für meine Gäste machen, z.B. zu Ostern. Als ich sie zum ersten Mal gemacht habe, hat mich das Ergebnis wirklich beeindruckt. Man muss nicht ausschließlich Haselnüsse nehmen. Wer zu Hause bspw. Walnüsse hat, kann ruhig die verwenden. Ich habe sie mit Ganache zusammengeklebt. Diese Creme verwende ich manchmal für Torten.

Hinzugefügt:, 15.11.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Rezept Nussbaiser mit Zartbitterschokolade

Zutaten

Für den Teig:
250 gHaselnüsse, gehackt und geröstet
200 gPuderzucker
35 gKakaopulver
35 gHonig
2Eiweiß
Für die Creme:
100 gZartbitterschokolade
70 gSchlagsahne

Zubereitung

  1. Haselnüsse, Zucker und Kakao in einer Schüssel vermischen.
  2. Eiweiß steif schlagen. Die Mischung als Erstes mit Honig vermengen und dann den Eischnee unterheben.
  3. Den Teig in eine Spritztüte füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen (ca. 2-3 cm große Plätzchen).
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 10 Minuten backen.
  5. Danach auskühlen lassen.
  6. Sahne erwärmen (sie darf nicht kochen). Die warme Sahne vom Herd nehmen und Schokoladenstücke hinzufügen. Diese unter Rühren schmelzen.
  7. Die Teile mit dieser Creme zusammenkleben und auskühlen lassen. Guten Appetit!