Mürbeteig-Halbmonde mit Kokos-Nuss-Schneehaube

Ein Foto dieser Plätzchen in einer Zeitschrift hat mein Interesse geweckt, ich musste das Rezept also sofort testen. Sie haben so lecker geschmeckt, dass das Bild, das ich hochgeladen habe, erst von denen ist, die ich nachgebacken habe. Die ersten wurden blitzschnell aufgegessen. Dieses Rezept füge ich zu meiner Rezeptsammlung hinzu, weil diese Halbmondplätzchen ab jetzt an keinem Weihnachtsfest fehlen dürfen. Lasst euch inspirieren :)

Hinzugefügt:, 22.12.2017
Kategorie: Weihnachtsplätzchen
Mürbeteig-Halbmonde mit Kokos-Nuss-Schneehaube

Zutaten

Für den Teig:
330 gMehl
100 gPuderzucker
160 gButter
3Eigelbe
Für den Eischnee:
3Eiweiß
160 gPuderzucker
100 gNüsse
100 gKokosraspeln
1 Glasselbstgemachte Marmelade

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Puderzucker, Eigelben und in Stücke geschnittener kalter Butter verkneten. Den Teig sofort zu einem Rechteck ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  2. Den Teig reichlich mit Marmelade bestreichen und darüber den Nuss-Kokos-Eischnee verteilen.
  3. Den Eischnee wie gewohnt zubereiten – Eiweiß und Zucker steif schlagen und anschließend die Mischung aus Nüssen und Kokosraspeln unterheben.
  4. In den vorgeheizten Backofen schieben und bei 170 °C ca. 25 Minuten backen. Aufpassen, dass das Baiser nicht zu dunkel wird.
  5. Herausnehmen und sofort, wenn es noch warm ist, Halbmonde ausstechen. Einfach eine runde Ausstechform nehmen, einen Kreis ausstechen und die Form dann so drauf legen, dass mit der halben Form quasi Halbmonde ausgestochen werden.