Mohnkuchen mit Quark

Es ist ein einfacher leckerer Mohnkuchen mit einer Quarkschicht. Die Quarkcreme wird auf dem Kuchen unregelmäßig verteilt und so entstehen Wellen an der Oberfläche. An einigen Stellen ist die Quarkschicht dünner, an anderen ist sie wiederum dicker, und das sieht eben sehr schön und interessant aus. Meiner Familie hat es sehr geschmeckt. Für mich ist kein Stück übrig geblieben, aber das ist in Ordnung. Ich werden ihn bald nochmal backen.

Hinzugefügt:, 6.4.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Mohnkuchen mit Quark

Zutaten

Für den Teig:
4Eier
200 gButter
180 gZucker
2 Pck.Vanillezucker
1/2 Pck.Backpulver
200 gMehl
200 gMohn, gemahlen
100 mlMilch
2 ELRum
Für die Quarkschicht:
500 gMagerquark
200 gPuderzucker
1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
3Eier
1 ELZitronensaft
1 Pck.Vanillezucker

Zubereitung

  1. Mohnteig:
    Mohn mit weicher Butter verrühren und Zucker sowie Vanillezucker unterrühren. Die Eier einzeln hinzufügen und nach jedem Ei die Masse gut umrühren. Zum Schluss das mit Backpulver vermischte Mehl, Rum und Milch dazugeben.Tipp: Ein einfacher Trick mit Reis und in nur wenigen Sekunden habt ihr diese schönen Ostereier
  2. Den Teig auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech von 28x38 cm geben.
  3. Quarkschicht:
    Quark mit Puder- und Vanillezucker, Puddingpulver und Zitronensaft verrühren. Die Eier einzeln hinzufügen und nach jedem Ei die Masse gut umrühren.Tipp: 16 tolle Rezepte, mit denen ihr sicher ein leckeres Sonntagsessen auf den Tisch zaubert
  4. Die Quarkcreme auf den Mohnteig geben. (Man muss vorsichtig arbeiten, sonst fällt der Quark durch den Mohnteig durch. Aber auch so schmeckt der Kuchen super lecker, also nicht verzweifeln).
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 45 Minuten backen. Den fertig gebackenen Kuchen kurz abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!Tipp: Osterbrot