Mit Schmalz bestrichene Quark-Buchteln nach Omas Rezept

Unser Opa kann sich nicht an viel erinnern. Genauer gesagt erinnert er sich nicht, was gestern oder vor einer Stunde passiert ist, aber er weiß ganz genau, dass seine Oma für ihn riesengroße Buchteln gebacken hat, als er ein kleiner Junge war. So groß, dass sie nicht in seine Hand passten... Na klar, er war ja klein, deshalb war für ihn alles riesig. Ich wollte ihm Freude bereiten und deshalb habe ich für ihm extra große Buchteln gebacken, die ihm in seiner Alter wieder nicht in seine Hand passen. Seine Augen strahlten vor Freude.

Hinzugefügt:, 21.10.2019
Kategorie: Hauptspeisen
Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:
Mit Schmalz bestrichene Quark-Buchteln nach Omas Rezept

Zutaten

Für den Teig:
250 mllauwarme Milch
1/2 Würfelfrische Hefe
2 St.Eigelbe
50 gabgekühlte zerlassene Butter
480 gMehl
50 gZucker
1 TLSalz
1 Pck.geriebene Zitronenschale mit Dextrose (Finesse von Dr. Oetker) oder 2 TL getrocknete Zitronenschale
1 TLVanilleextrakt
Für die Quarkfüllung:
750 gQuark
1 HandvollRosinen
1 St.Eigelb
1/2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
Rum und Zucker nach Bedarf
Zum Bestreichen:
Schweineschmalz

Zubereitung

  1. Den Teig habe ich in einem Brotautomaten kneten und gehen lassen. Den Teig in die gewünschte Anzahl an Teilen teilen (ich habe 12 Stück gemacht; so waren sie jedoch sehr groß, ich empfehle also 20-24 Teile) und diese zugedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Die Stücke jeweils mit den Fingern größer ziehen, mit einem Esslöffel Füllung füllen, gut verschließen und mit der Verbindungsstelle unten auf ein mit zerlassenem Schweineschmalz bestrichenen Backblech geben (ich habe ein kleines Backblech von 32x22cm verwendet).
  3. Die Buchteln jeweils von allen Seiten mit Schweineschmalz bestreichen, damit sie beim Backen nicht verkleben.
  4. Das Backblech in eine große Plastiktüte legen und zugedeckt ca. 45 Minuten ruhen lassen. Anschließend 30 Minuten bei 180 °C backen.
  5. Noch heiß mit ein wenig Schmalz bepinseln. Danach stürzen und auskühlen lassen.
    Mit Puderzucker bestäuben.
  6. Anmerkung: Habt keine Angst, Schweineschmalz zu verwenden. Unsere Großmütter wussten ganz genau, was gut ist. Und nach diesem Rezept zubereitete Buchteln sind einfach geil.