Lochkuchen mit Kefir und Kokos

Den noch warmen Kuchen mit einem Holzspieß durchstechen und mit einem Guss übergießen, der auf der ganzen Oberfläche verstrichen wird. Sofort mit Kokosraspeln bestreuen, auskühlen lassen und genießen.

Hinzugefügt:, 22.1.2018
Kategorie: Kuchen, Kleingebäck
Rezept Lochkuchen mit Kefir und Kokos

Zutaten

Für den Teig:
500 mlKefir
2Eier
8 ELÖl
180 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
340 gMehl
1 Pck.Backpulver
Für den Guss:
80 gButter
100 gPuderzucker
2 ELKakaopulver
4 ELheißes Wasser (oder Rum)
Außerdem:
Kokosraspeln nach Bedarf

Zubereitung

  1. Eier mit Zucker und Vanillezucker zu einem hellen Schaum schlagen. Anschließend Öl, Kefir, Mehl und Backpulver hinzufügen und glatt rühren. Den Teig auf ein gefettetes und bemehltes Backblech geben und bei 170 °C hellbraun backen (ungefähr 15 Minuten).
  2. Für den Guss Butter schmelzen und mit Zucker und Kakao glatt rühren. Heißes Wasser hinzufügen und dabei ständig rühren. Der Guss sollte relativ dünnflüssig sein, damit er in die Löcher hineinfließen kann.
  3. Den noch warmen Kuchen mit einem Holzspieß durchstechen und mit dem Guss übergießen, der auf der ganzen Oberfläche verstrichen wird.
  4. Sofort mit Kokosraspeln bestreuen und dann auskühlen lassen.