Lebkuchen vom Blech mit selbstgemachter Erdbeermarmelade – ein Tassenrezept

Lebkuchen vom Blech mit selbstgemachter Erdbeermarmelade – ein Tassenrezept
FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

Bei uns ist dieser Lebkuchen vom Blech mit selbstgemachter Erdbeermarmelade sehr beliebt. Er ist weich und köstlich. Normalerweise bestreiche ich ihn mit selbstgemachter Erdbeermarmelade, mit Erdbeeren aus unserem Garten, aber wenn ich keine mehr habe, verwende ich auch einmal Pflaumenmus. Wichtig ist, dass sowohl das Pflaumenmus, als auch die Marmelade etwas sauer sind, da das den süßen Geschmack des Lebkuchens perfekt abrundet. Ich bestreue den fertigen Lebkuchen immer noch mit Puderzucker, aber man kann ihn sogar mit Schokolade überziehen. Egal wie, dieser Lebkuchen schmeckt einfach himmlisch.

FOTOS VON EUCH
Lade Dein Foto hoch
FOTO HINZUFÜGEN

ZUTATEN

1 Tasse = 200 ml

2 St.Eier
2 TassenMehl
1 TasseZucker
1 Pck.Lebkuchengewürz
1 Tasselauwarme Milch
1/2 TasseÖl
2 - 3 ELKakaopulver
EtwasRum

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN
  1. Ein einfacher Kuchen, für den man nicht einmal eine Waage, sondern lediglich eine klassische Tasse mit 200 ml, einen Löffel und 2 Eier benötigt.
  2. Alle Zutaten vermischen und ca. 3 Minuten auf höchster Stufe mit einem Handrührgerät verrühren.
  3. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech (35x25 cm) gießen und bei 160 °C Umluft ca. 40 Minuten backen.
  4. Den gebackenen Teig halbieren, eine Hälfte mit Marmelade bestreichen und die andere Hälfte darauflegen.
  5. Ich habe den Lebkuchen mit Puderzucker bestäubt, aber man kann ihn auch mit Schokolade überziehen.

Mein Blog mit Reny: Pečení všeho druhu Original

REZEPT TEILEN
INSPIRATION FÜR JEDEN TAG
KOMMENTARE ZUM REZEPT
Du antwortest auf einen Kommentar deaktivieren